Feed on
Posts
Comments

altenaiveEs kling so ein­fach: Man spen­de einen Kleinst­be­trag wie z.b. 1 Euro­cent und die Fol­ge­kos­ten für den Spen­den­emp­fän­ger fres­sen mehr Geld auf als her­ein­kommt.

Das Pro­blem ist natür­lich bei Paypal und ande­ren Micro­payment-Sys­te­men nicht neu und nicht unbe­kannt und mit ent­spre­chen­den Rege­lun­gen schon längst geklärt.

Immer­hin ist im Rah­men die­ser Akti­on der Über­wei­sungs­dienst­leis­ter Sofort mun­ter gewor­den und sei­ne Richt­li­ni­en geän­dert. Nun kann kei­ne Par­tei mehr ihre Diens­te nut­zen.

Leave a Reply