Feed on
Posts
Comments

Neben all­zu vie­len angeb­lich reli­gi­ös moti­vier­ten Fei­er­tags­ein­schrän­kun­gen gal­ten in Baden-Würt­tem­berg an jedem Wochen­en­de von Sams­tag nachts 3:00 bis Sonn­tag mor­gens 11:00 Ein­schrän­kun­gen bei Ver­an­stal­tungs­ty­pen.

Dabei geht es nicht nur um spa­ßi­ge Kör­per­be­we­gun­gen (Stich­wort: Tanz­ver­bot). Auch eine Rei­he wei­te­rer Ver­an­stal­tung­ty­pen waren so ver­bo­ten.

Ich hat­te ja immer dar­auf gewar­tet bei einer Par­tei­ver­an­stal­tung an einem Sonn­tag mor­gen end­lich mal Anzei­ge zu erstat­ten um auf die­se ewig­vor­gest­ri­ge Über­bleib­sel an Bevor­mun­dung hin­zu­wei­sen.

Sie­he auch:


Der Land­tag in Kiel hat neue gesetz­li­che Rege­lun­gen für die »stil­len Fei­er­ta­ge« beschlos­sen. So muss es am Toten­sonn­tag nur noch tags­über ruhig blei­ben.

Vor­spiel:


Leave a Reply