Feed on
Posts
Comments

… und wie wir an 4 davon vor­bei­ge­rannt sind

Johan Rock­ström sagt, dass die Mensch­heit bereits an 4 der 9 Gren­zen, die unse­ren Pla­ne­ten für moder­nes Leben bewohn­bar hal­ten, vor­bei­ge­rannt sind. Der Autor John Carey nimmt uns mit in die Tie­fe der Theo­rie der »Gren­zen des Pla­ne­ten« – und war­um Rock­ström sagt, dass dies tat­säch­lich kei­ne Welt­un­ter­gangs­bot­schaft ist.

Wir hat­ten Glück, wir Men­schen: Vie­le Jahr­tau­sen­de sind wir auf einem ziem­lich sta­bi­le und wider­stands­fä­hi­gen Pla­ne­ten. Wäh­rend sich unse­re Zivi­li­sa­tio­nen ent­wi­ckel­ten, haben wird die Land­schaft durch das Abhol­zen von Wäl­dern und den Anbau von Kul­tur­pflan­zen ver­wan­delt. Wir haben die Umwelt ver­schmutzt und Plan­zen und Tie­re zum Aus­ster­ben gebracht.

Und noch dreht sich unser Pla­net wei­ter, ernährt und mehr oder weni­ger zuver­läs­sig und gleicht aus. Wenn wir nach vor­ne bli­cken, so haben Wis­sen­schaft­ler vor kur­zem vor­ge­schla­gen, ist alles was wir tun müs­sen, in bestimm­ten Gren­zen zu blei­ben – 9 Ober­gren­zen für schlech­tes Beneh­men.

Aber natür­lich, da wir nur all­zu sehr Men­schen sind, haben wir uns nicht dar­an gehal­ten.

http://ideas.ted.com/the-9-limits-of-our-planet-and-how-weve-raced-past-4-of-them/

Gra­phik · Die 9 Begren­zun­gen des Pla­ne­ten

Pla­ne­ta­ry bounda­ries: Gui­ding human deve­lop­ment on a chan­ging pla­net (http://www.sciencemag.org/content/347/6223/1259855.abstract)


Leave a Reply