Feed on
Posts
Comments

Auf Ísland hat es nicht nur Eldur og Ís (Feu­er und Eis) reich­lich, son­dern auch Was­ser von Oben und Wind von allen Sei­ten. So viel, dass in die­sem Film ein Bäch­lein nicht hur­tig in die Tie­fen stür­zen kann, son­dern sonst­wärts strebt.

Leave a Reply