Feed on
Posts
Comments

Heu­te Abend am 1. Dezem­ber 2015, 23:00 UTC+1 auf ORF1:

Die Glo­bu­li­sie­rungs­fal­le – Schüt­teln, Ver­dün­nen, Absah­nen


Hier in Deutsch­land ist der Phy­si­ker und Sci­ence Bus­ter Heinz Ober­hum­mer lei­der nicht all­zu bekannt gewor­den. Nun ist er am 24. Novem­ber 2015 im Alter von 74 Jah­ren ver­stor­ben.

Nach sei­nem Berufs­le­ben in der Kern- und Astro­phy­sik grün­de­te er als Pen­sio­nis­te 2006 mit Gru­ber und Pun­ti­gam die »Sci­ence Bus­ters« um wis­sen­schaft­li­che Bil­dung mit Humor unter das Volk zu brin­gen.

Heinz Ober­hum­mer war im wis­sen­schaft­li­chen Bei­rat der Gior­da­no-Bru­no-Stif­tung und im Wis­sen­schafts­rat der Gesell­schaft zur wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung von Para­wis­sen­schaf­ten und des Frei­den­ker­bun­des Öster­reichs. Er war bis Mai 2011 Vor­sit­zen­der des Zen­tral­rats der Kon­fes­si­ons­frei­en Öster­reichs sowie bis Mai 2010 Vor­sit­zen­der der Gesell­schaft für kri­ti­sches Den­ken, der öster­rei­chi­schen Regio­nal­grup­pe der Gesell­schaft zur wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung von Para­wis­sen­schaf­ten. Er gehör­te zu den Initia­to­ren der Initia­ti­ve gegen Kir­chen­pri­vi­le­gi­en und war Obmann der Initia­ti­ve Reli­gi­on ist Pri­vat­sa­che und setz­te sich auch dafür ein die Geset­zes­la­ge in Rich­tung pro Sui­zid­hil­fe zu ver­än­dern. (Quel­le: http://hpd.de/artikel/12457)



Leave a Reply