Feed on
Posts
Comments

Die füh­ren­den Köp­fe des Atheis­mus sind seit lan­gem Intellek­tu­el­le, die in einer säku­la­ren und aka­de­mi­schen Welt groß gewor­den sind: Richard Daw­kins, Sam Har­ris und der ver­stor­be­ne Chris­to­pher Hit­chens. Jer­ry DeWitt hin­ge­gen wur­de in eine Kir­che hin­ein­ge­bo­ren, wuchs dort auf und wur­de schließ­lich Pfingst­pre­di­ger, bevor er durch einen außer­ge­wöhn­li­che Dia­log über sei­nen Glau­ben, der mehr als ein Vier­tel­jahr­hun­dert dau­er­te, beim Athe­is­mus ankam. »Hoff­nung nach dem Glau­ben« ist sein Bericht über die­se Rei­se.

DeWitt war Pfar­rer in der Stadt DeR­id­der, Loui­sia­na und war ein fes­ter Bestand­teil der Gemein­de. Im pri­va­ten aber hat­te er längst begon­nen sei­nen Glau­ben in Fra­ge stel­len. Spät eines Nachts im Mai 2011 kam ein Mit­glied sei­ner Kir­chen­ge­mein­de, um in nach einem Gebet zu ersu­chen für den Bru­der, der einen schwe­ren Unfall hat­te. Als DeWitt nach den rich­ti­gen Wor­ten der Trös­tung such­te, ver­sag­te ihm die Stim­me und er ent­deck­te, dass der Glau­be, der einst den Grund­stein sei­nes Lebens gebil­det hat­te schließ­lich zu Staub zer­fal­len war. Wenn es öffent­lich bekannt wür­de, dass DeWitt nun ein Athe­ist war, wür­de er von den Meis­ten der hoch­re­li­giö­sen Gemein­de in DeR­id­der gemie­den wer­den und wür­de fast alles, was ihm ver­traut war, ver­lie­ren.

DeWitts Rin­gen um sei­ne Iden­ti­tät Bedeu­tung reflek­tiert das, was der­zeit Mil­lio­nen von Men­schen auf der gan­zen Welt beschäf­tig. Da so wohl Agnos­ti­zis­mus als auch Athe­is­mus in der Mit­te der Gesell­schaft ankom­men sind – einer von fünf Ame­ri­ka­nern erkär­ten in einer aktu­el­len Stu­die kei­ner Reli­gi­on zuzu­ge­hö­ren – ist der Zeit­punkt reif für eine neue Stim­me des Athe­is­mus. Eine Stim­me, die Glau­be und reli­giö­se Tra­di­tio­nen respek­tiert, aber ein Leben frei von Reli­gi­on genau­so herz­lich und warm bie­tet. Nicht nur Skep­ti­zis­mus und kal­ter Zwei­fel, son­dern tief­grei­fen­de Bedeu­tung und Hoff­nung.

»Hoff­nung nach dem Glau­ben« ist die Geschich­te der Evo­lu­ti­on eines Man­nes zu einer enga­gier­ten und ent­schie­de­nen Athe­is­mus, getrie­ben von Huma­nis­mus, einer tief­grei­fen­de mora­li­sche Dimen­si­on und Freu­de und Selbst­ver­trau­en durch ein Leben frei von Angst.

http://atheistaudiobooks.com/hope-after-faith-an-ex-pastors-journey-from-belief-to-atheism/

Leave a Reply