Feed on
Posts
Comments

Musik ist eine krea­ti­ve Kunst, die in der Zeit statt­fin­det. Aber sie braucht auch einen Raum und eine Akus­tik zur Auf­füh­rung – aber noch viel häu­fi­ger zum Pro­ben. Und war­um soll­te mensch da nicht krea­tiv sein? Platz ist ja in die­ser Hüt­te, näm­lich der Kapel­le des Bestat­tungs­un­ter­neh­mens Clou­dy Day in Blen­heim, im Wein­an­bau­ge­biet Marl­bo­rough.


»Music in the mour­ning« — what a nice pun!

Sogar in der ehe­ma­li­gen Straf­ge­fan­ge­nen­ko­lo­nie auf dem Erd­teil, wo ganz vie­le Vie­cher schei­ße gif­tig sind, berich­tet man dar­über. Hey, und die Eröff­nung ist ins­be­son­de­re für mich als Gele­gen­heits-Ton­kut­scher belus­ti­gend: »Ever heard of a dead acoustic? […] a fun­e­ral home.«

Leave a Reply