Feed on
Posts
Comments

Petition gegen Esoterik

No_GhostGegen den Gottesbezug in der Schleswig-Holsteinischen Verfassung

 ⇒ Zur Petition auf change.org

 ⇒ Zur Petition auf openpetition.de

Vor wenigen Monaten hat der Landtag in Schleswig-Holstein eine Reform der Landesverfassung beschlossen. Schon damals wurde vorab über den so genannten Gottesbezug in der Präambel diskutiert, dieser aber dann verworfen. Aktuell macht eine Volksinitiative sich für den Gottesbezug stark, der nachträglich in die schleswig-holsteinische Landesverfassung eingebracht werden soll.

Im 21. Jahrhundert und in einem Land, in dem die Zahl der Konfessionslosen kontinuierlich steigt und jedes Jahr mehr Menschen aus den Kirchen austreten, sollte die Verfassung eine Landes keinen Gottesbezug haben. Der Gottesbezug in der Verfassung ist eine Diskriminierung aller Konfessionslosen, Agnostiker und Atheisten in Schleswig-Holstein. Und auch für viele nicht-monotheistische Religionen ist der Gottesbezug, so wie er von einer Volksinitiative gefordert wird, ausschließend.

Der schleswig-holsteinische Landtag hat im Oktober 2014 einen Gottesbezug in der Landesverfassung abgelehnt. Diskutiert wurde, ob eine Formulierung wie „in Verantwortung vor Gott und den Menschen“ in die Präambel aufgenommen werden soll. Trotz dieser mehrheitlichen Ablehnung haben Vertreter verschiedener Glaubensgemeinschaften daraufhin eine Unterschriftenaktion gestartet, um den Landtag zu verpflichten, noch einmal über diese Frage abzustimmen.

Wenn Sie ebenfalls gegen einen Gottesbezug in der Landesverfassung sind, dann unterstützen Sie diese Aktion mit Ihrer Unterschrift!

Links

Leave a Reply