Feed on
Posts
Comments

Ent­lang der gan­zen Küs­te
sind Fuß­spu­ren am Meer
Sie füh­ren in die Fer­ne…
Dann lei­ten sie zurück zu mir
Brach in die Frei­heit auf
Nun fol­ge ich dem Traum
Du wirst nie dort hin gelan­gen
wenn du aus­ge­tre­te­nen Pfa­den nach­läufst

Doch alles, was wir besit­zen,
was unse­re lee­ren Leben füllt
Ist gera­de gut genug um es zurück zu las­sen

Wir wer­den vom Win­de ver­weht
So wie die Wol­ken am Him­mel
Wir wis­sen nicht wohin es geht
Wis­sen nicht war­um
Wir zie­hen ein­fach mit dem Wind
Und wir trei­ben durch den Regen
Wir wis­sen nicht wohin wir gelan­gen
Oder ob wir wie­der zurück keh­ren

Ruf das Tal ent­lang
Und du magst uns ein­fach dort fin­den
Ich kann es nicht sicher sagen
weil wir viel­leicht woan­ders sind
Gehe in den Son­nen­un­ter­gang
Oder wan­de­re ein­fach zum Meer
Wo immer auch den Herz dich hin­führt
Ist der Platz an dem du sein soll­test

Und jemand der sich von gewöhn­li­chen Lügen beein­dru­cken lässt
Könn­te ein biss­chen See­len­ru­he wirk­lich ver­tra­gen

Wir wer­den vom Winds ver­weht
So wie die Wol­ken am Him­mel
Wir wis­sen nicht wohin es geht
Aber wir kom­men zurecht
Wir zie­hen ein­fach mit dem Wind
Und wir trei­ben durch den Regen
Wir wis­sen nicht wohin wir gelan­gen
Oder ob wir zurück keh­ren

Doch alles, was wir besit­zen,
Das unse­re lee­ren Leben füllt
Ist gera­de gut genug um es zurück zu las­sen

Wir wer­den vom Win­de ver­weht
So wie die Wol­ken am Him­mel
Wir wis­sen nicht wohin es geht
Wis­sen nicht war­um
Wir zie­hen ein­fach mit dem Wind
Und wir trei­ben durch den Regen
Wir wis­sen nicht wohin wir gelan­gen
Oder ob wir wie­der zurück keh­ren

Lyrics + Music: Ian Bairn­son
Vocals: Eric Ste­wart
Gui­tars: Ian Bairn­son
Drums: Stuart Elliott
Bass: John Gib­lin
Key­boards: Gary Sanc­tua­ry

Ori­gi­nal­text: http://songmeanings.com/songs/view/12147/

 

Leave a Reply