Feed on
Posts
Comments

Vulva 3.0

Zwischen Tabu und Tuning

Aus dem Info­text der Web­site des Films:

Zwar scheint es, dass Nackt­heit kein Tabu mehr ist, doch ist die Abbil­dung des weib­li­chen Geschlechts nach wie vor irri­tie­rend und mit viel­fäl­ti­gen Ver­bo­ten belegt. Jahr­zehn­te der Retu­sche in den Medi­en, Anti-Por­no­gra­fie­kam­pa­gnen und Abbil­dungs­ver­bo­te füh­ren zu einem öffent­li­chen Bild der Vul­va, das wenig mit ihrer Rea­li­tät zu tun hat. Es herrscht das „Schön­heits­ide­al der Unsicht­bar­keit“.

Der Film beginnt in einer der­ma­to­lo­gi­schen Pra­xis in Köln. Bel­la Joy lässt ihre Scham­lip­pen auf­sprit­zen und fei­ert das Ergeb­nis …. In ihrem unauf­ge­reg­ten Doku­men­tar­film gelingt es Clau­dia Rich­arz und Ulri­ke Zim­mer­mann, dem pikan­ten und stel­len­wei­se tod­trau­ri­gen The­ma auch komi­sche Sei­ten abzu­ge­win­nen – und die Viel­falt weib­li­cher Kör­per zu fei­ern.

Es geht um die Reprä­sen­ta­ti­on und die Model­lie­run­gen des weib­li­chen Geni­ta­les, ana­to­mi­sche Irr­tü­mer, Zen­sur, Beschnei­dung durch Pho­to­shop und Laser­skal­pel­le sowie die Schön­heit und Ein­zig­ar­tig­keit des weib­li­chen Wol­lus­tor­gans. Mit dabei sind: Mit­hu Sany­al, Clau­dia Gehr­ke, Lau­ra Méritt, Wil­fried Schnei­der, Ange­li­ka Beck und vie­le Ande­re.

Inter­view mit den Regis­seu­rin­nen: www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/vulva-film-1190260/

Ter­min­lis­te der Film­vor­füh­run­gen in der nächs­ten Zeit: http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/vulva-film-1190260/#a6

Web­site des Films: http://www.vulva3.de

Leave a Reply