Feed on
Posts
Comments

Weltbilder 1

Sind wir allei­ne im Uni­ver­sum?

Noch wis­sen wir es nicht; und viel­leicht wer­den wir es nie wis­sen. Denn, selbst wenn es aus­rei­chend wahr­schein­lich ist, dass ande­re weit kom­mu­ni­zie­ren­de Lebens­for­men ent­ste­hen, sind die Ent­fer­nun­gen so groß, dass wir uns min­des­tens in der Zeit ver­pas­sen.

Die Erde als die ein­zi­ge bevöl­ker­te Welt im unend­li­chen All anzu­se­hen, ist eben­so absurd wie die Behaup­tung, auf einem gan­zen mit Hir­se besä­ten Feld wür­de nur ein ein­zi­ges Korn wach­sen.

Metro­do­ros von Chi­os (ca. 5~4 BCE)

Lach­haft zu sagen, außer­halb des Him­mels sei nichts. Es gibt nicht eine ein­zi­ge Welt, eine ein­zi­ge Erde, eine ein­zi­ge Son­ne, son­dern so vie­le Wel­ten, wie wir leuch­ten­de Fun­ken über uns sehen.

Gior­da­no Bru­no (1548 – 1600 CE)

Sie­he auch

Leave a Reply