Feed on
Posts
Comments

https://www.facebook.com/veggie.rezepte/photos/a.162641753829239.37202.162216960538385/849646628462078/

Zuc­chi­ni und Kicher­erb­sen in einer cre­mi­gen Erd­nuss-Chi­li-Soße, dazu Reis, getoppt mit fri­schem Schnitt­lauch.

Zuta­ten

  • 2 klei­ne Zuc­chi­nis oder eine gro­ße Zuchi­ni
  • Schnitt­lauch (Top­ping)
  • 2 Zwie­beln
  • 3 Knob­lauch­ze­hen
  • 1–2 Chi­li­scho­ten
  • 2 EL Toma­ten­mark
  • 350 ml Soja­milch* unge­süßt
  • 2 EL Erd­nuss­mus
  • 1 Dose Kicher­erb­sen
  • Kokos­öl
  • Reis als Sät­ti­gungs­bei­la­ge
  • Cur­cu­ma
  • Cur­ry
  • Papri­ka edel­süß
  • Salz
  • Cayenne Pfef­fer

Zwie­beln, Knob­lauch­ze­hen und Chi­li­scho­te klein wür­feln und in Kokos­öl anbra­ten. Mit 1 TL Cur­cu­ma, 1 TL Cur­ry, 2 TL Papri­ka edel­süß wür­zen und gut anrös­ten. Toma­ten­mark dazu­ge­ben und wei­ter­bra­ten. Mit Soja­milch ablö­schen und Erd­nuss­mus unter­rüh­ren. Die Soße köcheln las­sen und abschlie­ßend pürie­ren (optio­nal).

Par­al­lel klein gewür­fel­te Zuc­chi­ni in einer Pfan­ne anbra­ten. Die pürier­te Soße und Kicher­erb­sen dazu­ge­ben. Das gan­ze ca. 5 Minu­ten köcheln las­sen und am Ende mit Salz und Cayenne Pfef­fer abschme­cken.

Anmer­kung: Wer die Soße nicht pürie­ren möch­te, kann natür­lich auch gleich alles in einer Pfan­ne machen.

Mit Reis ser­vie­ren, mit fri­schem Schnitt­lauch top­pen und genie­ßen!

* wer kei­ne Soja­milch mag, kann sie auch mit etwas weni­ger Sah­ne erset­zen. Soja­milch wirkt beim kochen eher andi­ckend wie Sah­ne, nicht nur flüs­sig wie Milch.

Vari­an­ten

http://www.chefkoch.de/rezepte/932341198674104/Couscous-mit-wuerzigem-Kichererbsen-Stew.html

 

Leave a Reply