Feed on
Posts
Comments

A Better Life

a-better-life-logo100 Atheisten sprechen über Freude und Bedeutung in einer Welt ohne Gott

Die Dokumentation »A better life« von Regisseur und Autor Chris Johnson will zeigen, dass Menschen auch ohne Religion(en) ein erfülltes und sinnvolles Leben führen können. Damit stellt sich der Film dem Vorurteil, ohne Religion müsse uns Menschen doch etwas im Leben fehlen.

Im Film werden hierzu mehrere Personen interviewt, darunter auch bekannte Persönlichkeiten wie Dan Barker, Daniel Dennett und Sean M. Carroll. Dem Film ging das Buch »A Better Life: 100 Atheists Speak Out on Joy & Meaning in a World Without God« von Chris Johnson voraus.


Über Chris Johnson

Chris Johnson ist ein in New York ansässiger Fotograf und Filmemacher. Er schloss seinen Bachelor für Filmproduktion im Hauptfach — mit Religionswissenschaften im Nebenfach — an der Concordia University in Montreal, Quebec, ab.

Seine Fotografien sind in vielen Vertriebskanälen zu sehen, einschließlich der »New York Times«. Er ist sowohl der Autor des photographischen Bildbandes »A Better Life: 100 Atheists Speak Out on Joy & Meaning in a World Without God , als auch der filmischen Dokumentation »A Better Life: An Exploration of Joy & Meaning in a World Without God«. Er bereiste die Welt für Vorführungen und Vorträge über »A Better Life«; zeigte und sprach über den Film in über 60 Städten auf 4 Kontinentenen — von Reykjavík bis Shanghai.

Für den Film »A Better Life« (ein besseres Leben) redete er mit vielen prominenten atheistischen Persönlichkeiten wie Richard Dawkins, Steven Pinker, Dan Dennett, Derren Brown, Pat Churchland, Julia Sweeney, Penn & Teller und vielen Anderen. Er hat Reden über Atheismus gehalten und auf Konferenzen, in Universitäten, ehrenamtlichen Gruppen und in Gemeindeversammlungen gesprochen. Darüber hinaus ist er Gast in unzähligen Podcasts und Fernsehsendungen in der ganzen Welt.

Abgesehen von seinen eigenen Film- und Fotoarbeiten, arbeitet er Künstlern und Regisseuren in verschiedenen Rollen und Funktionen für Theater, Film und Druck zusammen. Chris erhielt die Auszeichnungen »Kodak Award for Excellence« für Filmproduktion, sowie das »B.F. Lorenzetti Scholarship for Excellence in Filmmaking«.

Übernommen von der Website zum Buch und Film.


Trailer

Ergänzung

“Life is short and there’s only one of it. It’s very important to make the most of it while you have it. Not to fritter it away and simply waste it. And so life, the enjoyment of life, the experience of life ought to be a great aesthetic experience and a very fulfilling experience and a large part of that is understanding it, understanding the world in which you have been born, understanding why you’re here. Trying to leave the world a better place than you found it. These are all immensely important things for atheists to think about, perhaps especially for atheists to think about.”

»Das Leben ist kurz, und wir haben nur dieses Eine. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Beste daraus machen, solange Sie leben. Dass Sie es nicht verschwenden und sich mit Nichtigkeiten verzetteln. Das Leben, die Freude am Leben, sollte ein großartiges ästhetisches Erlebnis und ein sehr erfüllendes Erlebnis sein. Und ein großer Teil davon ist, es zu verstehen, die Welt zu verstehen in die Sie geboren wurden, zu verstehen, warum sie hier sind. Zu versuchen diese Welt als einen besseren Ort zu verlassen, als den Sie ihn vorgefunden haben. Das sind all die wichtigen Dinge um als Atheist darüber nachzudenken — vielleicht gerade zum Nachdenken für Atheisten.«

(Richard Dawkins)


a_better_life_logo_large_large

Leave a Reply