Feed on
Posts
Comments

Der Nugget aus dem ersten Restaurant (ohne Panade) bestand aus ca. 50 % Muskelgewebe. Die andere Hälfte war hauptsächlich Fett mit einigen Blutgefäßen und Nerven, sowie einer »größeren Menge an Epithelium [aus der Haut der Eingeweide] und zugehörigem Stützgewebe«. Damit ergeben sich im Ganzen 56 % Fett, 25 % Kohlenhydrate und 19 % Protein.

Der Nugget aus dem zweiten Restaurant bestand zu 40 Prozent aus Skelettmuskulatur, aber auch »größere Mengen an Fett und anderem Gewebe, einschließlich Bindegewebe und Knochen. »Das waren 58 % Fett, 24 % Kohlenhydrate und 18 % Protein.

»Es ist fast Superkleber, was wir da essen. In einigen Schnellrestaurants.«

Starkoch Jamie Oliver machte auf diese Art Nuggets einige Jahre vorher in seiner Fernseh-Show »Food Revolution«, indem er vor den Kindern das Huhn kleingehackt und mit dem übrigen Gerippe vermischt hat. Die arglosen Kinder kreischten, aber wollten dennoch die Nuggets essen. »Wir haben unseren Kindern so die Gehirne gewaschen«, sagte Oliver, »dass sie, auch wenn sie wissen, dass etwas eklig und widerlich ist, sie es dennoch essen, wenn es in dieser freundlichen, niedlichen Form dargeboten wird.“

»Mediziner sollten ihre Patienten auf den geringen Nährwert vieler verarbeiteter Nahrungsmittel hinweisen, insbesonder bei diesem Produkt.«

http://www.theatlantic.com/health/archive/2013/10/look-inside-a-chicken-nugget/280720/

http://www.takepart.com/video/2014/05/02/and-now-you-know-whats-taco-bells-seasoned-ground-beef

21. Juli 2014 – »Frisch« ist anders: http://www.takepart.com/article/2014/07/21/expired-meat-fast-food-china · http://news.xinhuanet.com/english/china/2014-07/20/c_133497834.htm

One Response to “Chicken-Nuggets en detail”

  1. […] findet sich der Hinweis auf einen nicht-verrottenden Mäc-Doof-Burger (so was beinahe Essbares — »Fast Food« als Denglisch wörtlich […]

Leave a Reply