Feed on
Posts
Comments

Donnerstag, 8. April 2014 · 20:00 Uhr

Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) · Sofienstraße 12 · 66115 Heidelberg

Vortrag von Hamed Abdel-Samad

Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück – es ist bereits im Ur-Islam angelegt, so Hamed Abdel-Samad.

Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Er behauptet: Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht.

Hamed Abdel-Samad studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.

—> Website der Veranstaltung: http://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/der-islamische-faschismus-7313/

Interview mit der Studierendenzeitung »Ruprecht«: http://www.ruprecht.de/?p=4822 · http://hpd.de/node/18678

5 Responses to “Der islamische Faschismus”

Leave a Reply