Feed on
Posts
Comments

Don­ners­tag, 8. April 2014 · 20:00 Uhr

Deutsch-Ame­ri­ka­ni­sches Insti­tut (DAI) · Sofi­en­stra­ße 12 · 66115 Hei­del­berg

Vor­trag von Hamed Abdel-Samad

Der Isla­mis­mus ent­stand par­al­lel zum ita­lie­ni­schen Faschis­mus und zum Natio­nal­so­zia­lis­mus. Sein faschis­to­ides Gedan­ken­gut aller­dings reicht viel wei­ter zurück – es ist bereits im Ur-Islam ange­legt, so Hamed Abdel-Samad.

Hamed Abdel-Samad schlägt in sei­ner Ana­ly­se einen Bogen von den Ursprün­gen des Islam bis hin zur Gegen­wart. Er behaup­tet: Die Grund­zü­ge des Faschis­mus schei­nen über­all durch; in der Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur eben­so wie in der Reli­gi­on, die stets über dem Men­schen steht.

Hamed Abdel-Samad stu­dier­te Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Japa­nisch und Poli­tik. Er arbei­te­te für die UNESCO, am Lehr­stuhl für Islam­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Erfurt und am Insti­tut für Jüdi­sche Geschich­te und Kul­tur der Uni­ver­si­tät Mün­chen. Abdel-Samad ist Mit­glied der Deut­schen Islam Kon­fe­renz und zählt zu den pro­fi­lier­tes­ten isla­mi­schen Intel­lek­tu­el­len im deutsch­spra­chi­gen Raum.

—> Web­site der Ver­an­stal­tung: http://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/der-islamische-faschismus-7313/

Inter­view mit der Stu­die­ren­den­zei­tung »Ruprecht«: http://www.ruprecht.de/?p=4822 · http://hpd.de/node/18678

5 Responses to “Der islamische Faschismus”

Leave a Reply