Feed on
Posts
Comments

Mir selbst sind auch schon 3 DHL-Sen­dun­gen als Emp­fän­ger ver­lus­tig gegan­gen. Bei dem letz­ten Mal hat­te ich sogar eine Abhol­be­nach­rich­ti­gung, die Sen­dung war aller­dings nach Tagen nicht auf­zu­fin­den.

Die­se Zustän­de, die mit an Sicher­heit gren­zen­der Wahr­schein­lich­keit auch in ande­ren Gegen­den in DE ver­mehrt auf­tre­ten haben aller­dings damit nichts zu tun.

Hier sind die die Kun­den und die Nach­bar­schaft selbst, die ihre Gegend zum Abschaum ver­än­dern.

Lösun­gen

  1. Das was DHL macht bis hin zum Total­boy­kott auch durch ande­re Dienst­leis­ter.
  2. Mit der Exe­ku­ti­ve durch­grei­fen. Das wird nur nichts nüt­zen, weil nach der erken­nungs­dienst­li­chen Erfas­sung die Frei­las­sung und ein net­tes Geplau­der bei Gericht ohne ernst­haf­te Fol­gen fol­gen wird.
  3. Pro­pa­gan­da­zet­tel dort abwer­fen (flamm­hem­mend imprä­gniert).
  4. Gebet­bü­cher und die Käß­frau mit aus­rei­chen Six­packs Rot­wein hin­schi­cken.

22. Novem­ber 2016

23. Novem­ber 2016

Leave a Reply