Feed on
Posts
Comments

Die Perle von Franzi Junta

Wohl bekomms!


Wei­te­re Per­len von Fran­zi Jun­ta, z.Zt. Vor­stands­vor­sit­zen­der der Papst AG

“Das Schlimms­te, was einem Men­schen pas­sie­ren kann, ist, dass er sich von den ‚Irr­lich­tern’ der Ver­nunft füh­ren lässt”

Das Geld ist der Kot des Satans

One Response to “Die Perle von Franziskus”

  1. klafuenf sagt:

    Dan­ke für die­sen schö­nen Mor­gen

    (Melo­die: Mar­tin Gott­hard Schnei­der 1961)

    Dan­ke für die­sen schö­nen Mor­gen,
    Dan­ke für Dei­nen Prunk und Glanz,
    Dan­ke, daß selbst die Ärms­ten prei­sen Dei­nen Mum­men­schanz.

    Dan­ke für die vergeb’nen Sün­den,
    Dan­ke, daß die Ver­nunft bleibt stumm,
    Dan­ke, daß Du nicht reich uns mach­test, son­dern arm und dumm.

    Dan­ke für all die klei­nen Kin­der,
    Dan­ke für G’lüste im Talar,
    Dan­ke, daß wir die Unschuld opfern Dir auf dem Altar.

    Dan­ke für reli­giö­se Krie­ge,
    Dan­ke für jeden Streit ums Geld,
    Dan­ke, daß Du die Zwie­tracht bringst den Völ­kern die­ser Welt.

    Dan­ke für homo­pho­be Het­ze,
    Dan­ke für unter­drück­te Frau’n,
    Dan­ke, daß jeder Ehr­furcht ler­ne, zu Dir aufzuschau’n.

    Dan­ke für die Schein­hei­lig­kei­ten,
    Dan­ke, daß jeder Ket­zer sühnt,
    Dan­ke, daß auch Ver­bre­chen gel­ten, wenn’s dem Glau­ben dient.

    Neti­zen: http://blasphemieblog2.wordpress.com/2014/02/16/wortgottesnotfallstropfen/

Leave a Reply