Feed on
Posts
Comments

Ein Fremder in mir?

Fremde DNA, die uns steuert?

Beispiel: Der Bruder von einer anderen Mutter — Frau bringt Kind ihres Zwillings zur Welt

Der Vaterschaftstest bei Lydia Fairchild sollte eine Routine sein um vor Gericht zu klären, ob der Vater ihrer beiden Söhne tatsächlich der ist, den Sie angegeben hatte. Als das Testergebnis ankam war Fairchild selbst völlig baff: Es gab keine Spur von ihrer DNA in ihre eigenem Kindern.

Die Gerichte drohte, sie wegen illegaler Leihmutterschaft anzuklagen – man ging von einem Trick aus um an Geld zu kommen. Glücklicherweise wurde gerade eine wissenschaftliche Arbeit über einen ähnlichen Fall veröffentlicht, in dem eine Frau nicht die biologische Mutter von zwei ihrer drei Kinder war.

Der Grund dafür ist, dass sie eine Chimäre ist: In diesem Fall ein Zwilling, der in einem frühen Stadium der embryonalen Entwicklung wieder zu einem Körper verschmolz. Durch dieses Ergebnis aus zwei verschiedenen Zellinien, tragen manche ihrer Eier ein Genom, dass ich von dem Rest des Körpers unterscheidet.

Unnötig zu sagen, dass diese Entdeckung bei Fairchild die Frage ihrer eigenen Identität aufgeworfen hat. »Es meinen Söhnen zu sagen war der schwierigste Teil, weil ich das Gefühl hatte, dass ein Teil von mir gar nicht auf sie übergegangen ist.«, sagte sie der Website Jezebel. »Ich dachte, ‚Oh, ich frage mich, ob sie wirklich das Gefühl haben, dass ich irgendwie nicht ganz ihre wirkliche Mutter bin, weil die Gene, die ich ihnen gegeben habe sollte, ich ihnen nicht gegeben habe.’«

http://www.bbc.com/future/story/20150917-is-another-human-living-inside-you

http://bigthink.com/ideafeed/the-humans-within-us

http://www.collective-evolution.com/2014/03/18/this-study-will-make-you-think-twice-about-who-you-are-getting-into-bed-with/

One Response to “Ein Fremder in mir?”

Leave a Reply