Feed on
Posts
Comments

Women and the Rise of Raunch Culture

Frau­en und der Auf­stieg der Vul­gär­kul­tur

Ari­el Levy

Wäh­rend frü­her nur Män­ner Frau­en als »leicht­fick­ba­re Gegen­stän­de« titu­liert haben, schaf­fen es neu­er­dings die »weib­li­chen Chau­vy-Schwei­ne« aus sich selbst und ande­ren Frau­en genau sol­che Sexu­al­ob­jek­te zu machen.

Kern der Ent­wick­lung ist, dass Frau­en ein­fach Män­ner nach­ah­men und sich genau­so beneh­men. Inklu­si­ve schlech­tem, bedeu­tungs­lo­sen Sex zum Auf­fül­len einer Strich­lis­te.

Dabei gehen ihre eige­nen Wün­sche und Bedürf­nis­se und die Zie­le des Femi­nis­mus den Bach her­un­ter. Zurück blei­ben 13-Jäh­ri­ge die ver­su­chen Bar­bie-Kli­schees zu erfül­len von denen sie noch nicht ein­mal wis­sen war­um.

Den erwach­se­nen Frau­en geht es in die­ser Kul­tur, in der Geha­be und Out­fit von Por­no-Stars den All­tag bestim­men, genau­so. Inhalts­leer und unbe­frie­di­gend (nicht nur in sexu­el­ler Hin­sicht) sind sie zwar hip, aber ein­sam.

Pro­blem ist nicht Sexua­li­tät an sich, auch kei­ne Über­se­xua­li­sie­rung, son­dern dass im All­tag »nor­ma­ler« Men­schen Sexua­li­tät zu einem Muss-Ritu­al ver­kommt, in dem es nicht um die lust­vol­le Bestä­ti­gung von erwünsch­ten Bezie­hun­gen geht.

Lei­der ist die­ses Buch nicht in Deutsch zu haben. Es wäre wich­tig, weil sol­che Mode­wel­len irgend­wann auch über den Teich schwap­pen. Oder ist das schon pas­siert? Manch­mal habe ich tat­säch­lich den Ein­druck im VÖPNV jun­ge Mädels zu sehen, deren gesam­te Gedan­ken­welt aus­schließ­lich um ihr »Image« bei Ande­ren geht.

http://en.wikipedia.org/wiki/Female_Chauvinist_Pigs

http://www.ariellevy.net/books.php?article=2

http://www.amazon.de/Female-Chauvinist-Pigs-Raunch-Culture/dp/0743284283/

Sie­he auch: http://lachsdressur.de/blurred-lines-the-new-battle-of-the-sexes/

2 Responses to “Weibliche Chauvinisten-Schweine”

Leave a Reply