Feed on
Posts
Comments

Incredulitaphobie

Eine Krank­heit , die sich seit 1400 Jah­ren unter eini­gen Men­schen ver­brei­tet hat:
Inc­redu­li­ta­pho­bie, auch unter Infi­de­lo­pho­bie bekannt:

Die Anzei­chen die­ser Krank­heit zei­gen sich in 5-mali­ger Gebets­sucht und führt oft zu zwang­haf­ter Ver­än­de­rung des Äuße­ren: Bei stark infi­zier­ten Män­nern zu einer Vor­lie­be für lan­ge Nacht­hem­den und einer extre­men Angst vor Rasier­schaum und Rasie­rer, bei eini­gen Frau­en zu star­ker Über­emp­find­lich­keit auf der Kopf­haut, wel­che sie dann durch Umbinden von Tüchern zu schüt­zen ver­su­chen.

Eini­ge Frau­en wer­den der­art hef­tig von die­ser Krank­heit befal­len, dass sie sich gezwun­gen sehen, ihren gesam­ten Kör­per zu ver­hül­len.

Isla­mi­sche Exper­ten haben nun die Ursa­che für die Inc­redu­li­ta­pho­bie aus­ge­macht, den Virus Inc­redu­li­tas, dem sie nun zu Lei­be rücken wol­len.

Da die isla­mi­schen Gelehr­ten es bis­her nicht schaff­ten, den Virus des Inc­redu­li­tas bei den Über­trä­gern mit Dawa-Medi­zin zu hei­len, ver­su­chen sie ihn mit­tels Extre­mis­ten aus­zu­rot­ten.

Hier­zu wur­de eine eigens dafür ins Leben geru­fe­ne inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on gegrün­det, um ent­spre­chen­de Spen­den­gel­der für die Wei­ter­ent­wick­lung der The­ra­pi­en für die von Inc­redu­li­tas befal­le­nen Men­schen zu sam­meln.

Wei­te­re Anzei­chen die­ser hoch infi­ziö­sen Geis­tes­krank­heit:

  • belei­digt sein
  • über­trie­be­nes männ­li­ches Geha­be
  • Wut­aus­brü­che
  • gestör­te Sexua­li­tät
  • Vor­lie­be für Hin­ter­tei­le eini­ger Tie­re
  • Fäkal­spra­che
  • Analpha­be­tis­mus
  • Schwach­sinn
  • Hoch­mut
  • Bekeh­rungs­ver­su­che

Leave a Reply