Feed on
Posts
Comments
«

Give Peace A Chance_Plakat»Give Peace A Chance«

Säkularisierung und globale Konflikte

Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Mai 2015
Comedia-Theater · Vondelstraße 4–8 · 50677 Köln

⇒ Website der Veranstaltung

⇒ Tagungsplan

⇒ Diese Veranstaltung auf Facebook

⇒ Info beim humanistischen Pressedienst

⇒ Interview mit dem Veranstalter

Die Welt ist in einem rasanten Wandel begriffen. Atheisten und Säkularisten wagen es mehr und mehr, ihre Stimme zu erheben und sich zu ihren Überzeugungen zu bekennen – selbst in Ländern, in denen das bislang kaum denkbar schien. Zugleich haben fundamentalistische Gewalt und Intoleranz neue traurige Höhepunkte erreicht.

Auf der internationalen atheistischen Konferenz in Köln wollen wir zusammenkommen, um einander zuzuhören und Erfahrungen und Erkenntnisse aus verschiedenen Ländern und Regionen auszutauschen.

Die Situation von Atheisten und Säkularisten unterscheidet sich von Land zu Land beträchtlich. Es eint sie der Wunsch nach Freiheit von religiöser Bevormundung und nach einer Welt, in der nicht Waffen, sondern die besseren Argumente den Ausschlag geben.

Unter dem Titel „Give Peace A Chance“ diskutieren über 15 Referenten aus USA, Frankreich, der Schweiz, Kroatien, der Türkei, Großbritannien und Deutschland.


Folgende Referenten haben bereits zugesagt:

  • Carsten Frerk, Autor
  • Annie Laurie Gaylor, Gründerin und Co-Präsidentin der Freedom from Religion Foundation (FFRF)
  • Dan Barker, ehemaliger evangelikaler Prediger, Autor und Co-Präsident der FFRF
  • Michael Schmidt-Salomon, Autor und Vorstandssprecher der Giordano Bruno Stiftung
  • Arzu Toker, BRD, IBKA-Beirätin, Schriftstellerin, Übersetzering sowie Autorin der Bücher »Frauen sind eure Äcker« und »Kein Schritt zurück«
  • Michael Nugent, Vorsitzender von Atheist Ireland
  • Morgan Elizabeth Romano, Vice President of the Association of Atheism, Turkey – Vortragstitel: »Rückwärts gewandt: Der Niedergang des Säkularismus in der Türkei«
  • Leo Igwe, Menschenrechtsaktivist
  • Claude Singer, Fédération Nationale de la Libre Pensée
  • Assunta Tammelleo, Kulturbühnenwirtin und säkulare Aktivistin seit 1981
  • Rolf Bergmeier, Historiker, Autor von »Kaiser Konstantin und die wilden Jahre des Christentums: Die Legende vom ersten christlichen Kaiser«, »Schatten über Europa: Der Untergang der antiken Kultur« und »Christlich-abendländische Kultur – eine Legende: Über die antiken Wurzeln, den verkannten arabischen Beitrag und die Verklärung der Klosterkultur«
  • Nada Peratović, HR, Juristin, Gründerin und Präsidentin des Center for Civil Courage in Kroatien, Mitglied der Freidenker-Vereinigung der Schweiz, Repräsentantin der AAI im UN Menschenrechtsrat in Genf und Autorin des Buches »Humanismus für Kinder«
  • Valentin Abgottspon, Lehrer und säkularer Aktivist
  • Richard Honess, Mitglied des AAI-Boards
  • Joachim Kahl, Philosoph
  • PZ Myers, Biologe und Autor des Wissenschaftsblogs Pharyngula
  • Colin Goldner, Great Ape Project, IBKA-Beirat
  • Corinna Gekeler, Politologin, Autorin u.a. des Buches »Loyal Dienen – diskriminierendes Arbeitsrecht bei Caritas, Diakonie und Co.«

In Zusammenarbeit mit Atheist Alliance international (AAI) und der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs).

Am Samstag, 23. Mai wird der IBKA-Preis »Sapio« an den Sänger, Songwriter und Evolutionsbiologen Greg Graffin verliehen.

Etwa drei viertel der Vorträge werden auf Englisch gehalten.

Eintrittskarten können über den Webshop auf dieser Seite bezogen werden. Die Convention-Tickets gelten für alle drei Tage, ausgenommen die Preisverleihung am Samstag abend. Für diese muss eine gesonderte Eintrittskarte erworben werden.


Berichte

One Response to “Internationale atheistische Konferenz 2015”

  1. Karl-Heinz Büchner sagt:

    Hallo Stefan,
    hast Du irgendwo schon einen detaillierten Ablaufplan zur Internationalen atheistischen Tagung 2015 gefunden? Also, was findet wann in welchem Saal statt, so wie man das von Konferenzen kennt?
    Gruß
    kh

Leave a Reply