Feed on
Posts
Comments

Kooperation gab es schon vor dem Leben, durch Chemikalien, die sich in ihrer Synthese gegenseitig unterstützten. Und was kam nach vielen Biegungen und Katastrophen heraus? Z.B. die menschliche Sprache.

Buchbesprechung beim hpd: http://hpd.de/node/16842

http://www.perlentaucher.de/buch/roger-highfield-martin-a-nowak/kooperative-intelligenz.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/martin-nowak-und-roger-highfield-kooperative-intelligenz-wenn-defektoren-ums-ueberleben-ringen-12599610.html

Info des Verlages: http://www.chbeck.de/Nowak-Kooperative-Intelligenz/productview.aspx?product=12381669

 


Bienendemokratie: Konferenz der Schwänzeltänzer

Verlagstext: Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden. Der bekannte Verhaltensforscher Thomas D. Seeley untersucht seit Jahrzehnten in akribischer Kleinarbeit das Leben der Bienen.

http://www.fischerverlage.de/buch/bienendemokratie/9783100751386

http://www.spektrum.de/rezension/bienendemokratie/1257181

http://www.perlentaucher.de/buch/thomas-d-seeley/bienendemokratie.html

http://brightsblog.wordpress.com/2014/03/23/bienendemokratie-konferenz-der-schwanzeltanzer/

2 Responses to “Kooperative Intelligenz – Das Erfolgsgeheimnis der Evolution”

  1. […] Tja und nun bin ich gerade dieses Buch am Lesen: http://lachsdressur.de/kooperative-intelligenz-das-erfolgsgeheimnis-der-evolution/ und habe hauptsächlich den Satz »Wenn du lange genug wartest, siehst du die Leichen deiner […]

  2. klafuenf sagt:

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir die vererbliche Veranlagung zur Querverdrahtung, die als sog. Spiegelneurone bezeichnet wird nicht zur Empathiefähigkeit, sondern zur Informationsgewinnung evolviert haben. Damit konnte unser Gehirn aus dem Verhalten Anderer, wie z.b. ihrer Körpersprache in der Simulation auf den motorischen und emotionalen Zentren unseres Gehirns die Information über die Gefühle und Intentionen eines Anderen erhalten. Eine nützliche Information zur Frühwarnung oder Manipulation.

    Die Empathiefähigkeit ist IMHO nur eine evolutionäre Trittbrettfähigkeit, aber zur Verbesserung der Kooperation eine sehr nützliche.

Leave a Reply