Feed on
Posts
Comments

Man­chen sind die Hand­wär­mer bekannt, in denen man ein Blech­lein kna­cken lässt und dann wird die Flüs­sig­keit heiß, wäh­rend sie kris­tal­li­siert und zu einer stei­fen Pam­pe wird.

Zur Wie­der­ver­wen­dung muss man dann die kris­tal­li­sier­te Pam­pe erwär­men, bis sie wie­der flüs­sig wird.

Die­se phy­isk von Natri­um-Ace­tat-Tri­hy­drat könn­te man auch im Gro­ßen als Ener­gie­spei­cher nut­zen. So kann man zu belie­bi­ger Zeit – unab­hän­gig von der Son­nen­ein­strah­lung in die Solar­kol­lek­to­ren – sein Dusch­was­ser erwär­men.

In der NDR-Sen­dung »Ein­fach geni­al« wur­de die­ser Feld­ver­such am 1. Dezem­ber vor­ge­stellt:

Der wesent­li­che Wirk­stoff ist Natri­um-Ace­tat-Tri­hy­drat (PCM). 35 kg sind in den Behäl­tern, die zur Erpro­bung jetzt her­ge­stellt wer­den.

Links

Ein kg kos­tet im End­kun­den­han­del ca. 13 EUR: http://www.amazon.de/dp/B00I9DD7OQ

Leave a Reply