Feed on
Posts
Comments

Paradiesische Probleme

Die Kirche des BizepsEin Muslim, ein Christ und ein Atheist stehen vor den Toren zum Paradies. Der Muslim und der Christ freuen sich schon, dass sie ihr Leben dem Glauben widmeten. Der Atheist bekommt es mit der Angst zu tun. Petrus fragt die drei, wie sie ihr Geschlechtsteil prozentual nutzten.

Der Christ gibt an, dass er sein Geschlechtsteil zu 90 Prozent für die Toilette nutze und zu 10 Prozent für die Fortpflanzung. Bumm, der Christ landet in der Hölle.

Der Muslim gibt an, dass er sein Geschlechtsteil zu 95 Prozent für die Toilette nutzte und zu 5 Prozent für die Fortpflanzung. Bumm, der Muslim landet in der Hölle.

Der Atheist läuft schon weg. Petrus ruft ihm nach, er soll wieder kommen. Selbe Frage. Der Atheist gibt an, dass er sein Geschlechtsteil zu 99 Prozent zum Spaß am Sex nutzte, ohne ein Kind gezeugt zu haben.

Die Tür zum Paradies öffnet sich. Fragend schaut er Petrus an. Dieser antwortet nur: »Hier ist das Paradies und kein Scheißhaus und überfüllt soll es auch nicht sein.«


Ein jüdischer Rabbi und ein katholischer Pfarrer sind im Park unterwegs und unterhalten sich angeregt. Es ist ein wahnsinnig heißer Tag, und als die beiden an einem kleinen Teich vorbeikommen, reißen sie sich die Klamotten vom Leib, laufen ins kühle Nass und beginnen zu planschen.

Als sie gerade bis zu den Knien im Wasser stehen, kommt plötzlich eine Touristengruppe vorbei. Der Pfarrer hält sich reflexartig mit beiden Händen seine Genitalien zu, der Rabbi verdeckt stattdessen sein Gesicht.

»Warum verdeckst du denn dein Gesicht und nicht deine Genitalien?«, will der Pfarrer vom Rabbi wissen, und der Rabbi antwortet: »Meine Gemeinde erkennt mich am Gesicht!«

Leave a Reply