Feed on
Posts
Comments

Parteitag 12/2016

Nach einem fast SBZ-ähn­li­chen Ergeb­nis für die Ein­heits­kanz­le­rin von 89,5 Pro­zent kam es zu der übli­chen exor­bi­an­ten, minu­ten­lan­ge Wel­le des Bei­falls, wie sie aus ZK-Sit­zun­gen und ande­ren real-sozia­lis­ti­schen Par­tei­thea­tern bekannt ist.

Die Video­auf­zeich­nun­gen wer­den nun aus­ge­wer­tet. Wer nach nur elf Minu­ten als Ers­ter auf­ge­hört hat zu klat­schen wird mit Fol­gen zu rech­nen haben. Dies kann neben dem per­sön­li­chen Ende der Kar­rie­re­lei­ter auch christ­lich-sip­pen­haft­mä­ßi­ge Ein­schrän­kun­gen für nahe Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge brin­gen. Evtl. wird der Nach­wuchs nicht mehr zum Stu­di­um zuge­las­sen. Es gibt bereits ers­te Emp­feh­lun­gen einen Aus­rei­se­an­trag zu stel­len; die Chan­cen ste­hen gut, dass die­sem posi­tiv beschie­den wird.

Mit die­sem Par­tei­tag, der prak­tisch den Ses­si­ons­be­ginn im End­spurt auf die Bun­des­tags­wahl 2017 dar­stellt, beginnt auch in der bun­des­deut­schen Poli­tik die när­ri­sche Zeit in der sich die Unter­ta­nen auf Wort­schlach­ten statt Fak­ten ein­stel­len dür­fen. Ich emp­feh­le dazu Bren­ni­vín und schon mal ein biss­chen Íslän­disch zu ler­nen.

https://www.cdu.de/cdupt16

cdu-merkel-desaster


4 Responses to “Parteitag 12/2016”

  1. klafuenf sagt:

    Nach der Eröff­nung der när­ri­schen Ses­si­on 2016/17 mit einem drei­tä­gi­gen Fest­akt vom 5. bis 7. Dezem­ber 2016 durch die Car­ne­vals­ver­ei­ni­gung Deut­scher Unter­neh­mer folgt nun in der Bütt Simo­ne von den Grü­nen Damen: http://www.tagesschau.de/inland/silvesterfeiern-deutschland-103.html

  2. klafuenf sagt:

    Mit einem drei­tä­gi­gen Fest­akt vom 5. bis 7. Dezem­ber 2016 durch die Car­ne­vals­ver­ei­ni­gung Deut­scher Unter­neh­mer star­tet die när­ri­sche Ses­si­on auch im Bun­des­tag. Nun geht es meh­re­re Mona­te bis hin zum End­spurt der Bun­des­tags­wahl Sep­tem­ber 2017. Die Unter­ta­nen kön­nen sich auf Wort­schlach­ten statt Fak­ten ein­stel­len. Ich emp­feh­le dazu Bren­ni­vín und schon mal ein biss­chen Íslän­disch zu ler­nen.

Leave a Reply