Feed on
Posts
Comments

Don­ners­tag, 5. März 2015 · 11:00 Uhr

Haus der Demo­kra­tie · Robert-Have­mann-Saal · Greifs­wal­der Stra­ße 4 · 10405 Ber­lin

Der Fall des Fran­zo­sen Tho­mas Bores hat einen Skan­dal ins öffent­li­che Bewusst­sein geru­fen: In Ber­lin wer­den – unter Ver­let­zung des Mel­de­ge­set­zes und des Rechts auf infor­ma­tio­nel­le Selbst­be­stim­mung (u.a. Richt­li­nie 95/46EG) – per­sön­li­che Daten von Zuge­zo­ge­nen im gro­ßen Stil an die bei­den gro­ßen christ­li­chen Kir­chen wei­ter­ge­ge­ben. Deren Ziel ist es, Kir­chen­steu­er auch von Men­schen zu erhe­ben, die als Säug­ling zwar getauft wor­den sind, sich aber nie als Mit­glied einer Kir­che ver­stan­den haben, oder die vor Jahr­zehn­ten aus der Kir­che aus­ge­tre­ten sind, dies aber nicht mehr nach­wei­sen kön­nen.

Gegen die­se in Euro­pa ein­ma­li­ge Pra­xis bezie­hen Fédé­ra­ti­on Natio­na­le de la Libre Pen­sée (Frank­reich) und der  Inter­na­tio­na­le Bund der Kon­fes­si­ons­lo­sen und Athe­is­ten (IBKA), unter­stützt von der  Athe­ist Alli­an­ce Inter­na­tio­nal (AAI), auf einer gemein­sa­men Pres­se­kon­fe­renz Stel­lung. Der Betrof­fe­ne und Ver­tre­ter der bei­den Ver­bän­de wer­den den Fall und die Hin­ter­grün­de der Ber­li­ner “Ras­ter­fahn­dung” dar­stel­len.

Auf dem Podi­um:

5. März 2015: Gemein­sa­me Stel­lung­nah­me von Libre Pen­sée und IBKA

6. März 2015: Fran­zö­sisch getauft – Deutsch aus­ge­tre­ten · Kon­fe­renz­be­richt beim huma­nis­ti­schen Pres­se­dienst

10. März 2015: Daten­schutz­ver­let­zung zuguns­ten der Kir­chen · Pres­se­mel­dung des IBKA


Sie­he auch:

Wie ein Fran­zo­se in Ber­lin Kir­chen­steu­ern zahlt (http://hpd.de/artikel/11243)

http://www.humanismus.de/pressemitteilung/kirchensteuersystem-verfassungswidrig

Kir­che: reich und geld­gie­rig? (http://www.heise.de/tp/artikel/44/44178/1.html)

Kir­chen­steu­er #6

One Response to “Pressekonferenz zum Fall Thomas Bores”

  1. […] —> Pres­se­kon­fe­renz zu die­sem Fall […]

Leave a Reply