Feed on
Posts
Comments

gottlos_button»GOTTLOS – war­um Men­schen töten« · aktu­el­le Pro­duk­ti­on für RTL2*

Nach­trag vom 30. Okto­ber 2015: Die Prä­si­den­tin der Israe­li­ti­schen Kul­tus­ge­mein­de Mün­chen und Ober­bay­ern, Char­lot­te Kno­bloch, hat ange­kün­digt, die Ver­ein­bar­keit des Titels der von RTL 2 ange­kün­dig­ten TV-Serie „GOTTLOS – War­um Men­schen töten“ mit den Pro­gramm­grund­sät­zen prü­fen zu las­sen (Arti­kel beim huma­nis­ti­schen Maga­zin „dies­seits“).

Nein, bei der Wahl des Titel für die­se Pro­duk­ti­on war es nicht beab­sich­tigt Men­schen, die nicht an Geis­ter, Gespens­ter, Göt­ter und ande­re Über- und Wider­na­tür­li­che Phä­no­me­ne glau­ben, zu belei­di­gen.

Da aber belie­bi­ge Eso­te­ri­ker jeg­li­cher Eigen­be­zeich­nung immer wie­der berufs­be­lei­digt auf­schrei­en, wenn auch nur ein Fürz­lein auf ihre über­sen­si­blen Füß­chen oder ihren kin­di­schen Per­so­nen­kult tref­fen könn­te, war es nur eine Fra­ge der Zeit, bis die sich immer mehr und mehr orga­ni­sie­ren­de, säku­la­re Sze­ne auch auf­stöhnt.

Nein, der aktu­el­le Fall war nicht das ers­te Mal. Bereits am 23. Juli 2008 reich­te Micha­el Schmidt-Salo­mon erfolg­reich Kla­ge gegen eine Ungläu­bi­ge belei­di­gen­de Pre­digt ein**. am 23. Janu­ar 2014 erstat­te­te Wolf­gang Klos­ter­hal­fen Anzei­ge gegen wg. Volks­ver­het­zung gegen Robert Zol­litsch***.

All­zu­lan­ge wur­den reli­gi­ons­freie und kon­fes­si­ons­freie Men­schen völ­lig igno­riert, über­gan­gen und gedan­ken­los belei­digt. Damit ist jetzt Schluss!

Wenn jedes belie­bi­ge, per­sön­li­che, über­na­tür­li­che oder wider­na­tür­li­che Welt­bild – auch gänz­lich unver­dien­ten – unver­dien­ten Respekt haben will, dann for­dern wir das auch.

Wir wei­chen kei­nen Schritt mehr zurück****.
Glei­ches Recht für Jeden!

Oder Jeder rudert zurück und legt sei­ne Hass­pre­di­ger an die kur­ze Lei­ne.


Wenn Sie sich auch äußern möch­ten, so kön­nen Sie dies per Brief­post an:

Mar­tin Blick­han
Lei­ter Pro­gramm­kom­mu­ni­ka­ti­on
Lil-Dago­ver-Ring 1
82031 Grün­wald

oder hier auf der Web­site von RTL2 als Online-Kom­men­tar tun.


Links zum aktu­el­len Fall


Wei­ter­füh­ren­de Links


* Ja genau, der Unter­schich­ten-Beschäf­ti­gungs-Bunt­bild­sen­der.
** http://www.schmidt-salomon.de/mss-mueller.htm, http://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/auch-bischoefe-muessen-bei-wahrheit-bleiben
*** Hier die Anzei­ge: http://reimbibel.de/Zollitsch.htm
**** Wir geben uns nicht mehr mit den Bro­sa­men der »christ­li­chen Men­schenwür­de« zufrie­den, son­dern wol­len Men­schenrech­te.

4 Responses to “RTL2 und die Gottlosigkeit”

  1. klafuenf sagt:

    Gedan­ken­lo­sig­keit darf trotz­dem ein Anlass sein, mal auf die Füße zu tre­ten. Die Ände­rung von Ansich­ten muss auch ange­trie­ben wer­den.

  2. […] Sie­he auch die »Wei­ter­füh­ren­den Links« hier: http://lachsdressur.de/rtl2-und-die-gottlosigkeit/ […]

Leave a Reply