Feed on
Posts
Comments

Zur Abwechselung gibt es ein Gebet.
Im Original von James LaBrie (Dream Theater).


Wände erdrücken mich
Angsterfüllt
Zappe durch TV-Kanäle
wie wahnsinnig

Brennende Stadt
Rauch und Feuer
Die Flugzeuge waren sicher
von Gottglaube inspiriert

Keine Vorwarnung
Eine völlige Überraschung
Wer wird
heute Nacht nach Hause zurückkehren

– kurzes instrumentales Zwischenspiel –

Alle Köpfe wenden sich
dem Himmel zu
Türme stürzen ein
Helden sterben

Wer wünscht sich dies über sein Volk
Und verkünde, dass Sein Wille geschehe
Heilige Schriften, die sie zu Rat zogen, haben Sie in die Irre geführt
Jeder bete für seine geopferten Söhne

– sehr, sehr langes instrumentales Zwischenspiel –

Lehre sie
was sie zu denken und fühlen haben
Deine Wege
So erleuchtend

Worten, die sie predigen
kann ich nicht folgen
wenn Gottes wahre Liebe
Akte des Hasses sind

Wer wünscht sich dies über sein Volk
Und verkünde, dass Sein Wille geschehe
Heilige Schriften, die sie zu Rat zogen, haben Sie in die Irre geführt
Jeder bete für seine geopferten Söhne

Gott in der Höhe
Unsere Fehler?
Wird die Menschheit ausgelöscht werden?
Wir haben keine Zeit,
keine Zeit zu verschwenden
Wer hilft der Wahrheit?
Um Himmels Willen!

Text: James LaBrie
Musik: Dream Theater
Übersetzung: Klafünf

Das englische Original: songmeanings.net/songs/view/3530822107858545728/


3 Responses to “Geopferte Söhne (Sacrified Sons) — Dream Theater”

  1. […] Wem es nach Heftig Metall gelüstet: Dream Theater — Sacrified Sons (Deutsche Übersetzung) […]

Leave a Reply