Feed on
Posts
Comments

Schnapsexperimente

Alkoholischer Teeauszug

Geschmack­lich gar nicht ver­kehrt und eine hüb­sche Expe­ri­men­tier­grund­la­ge:

  1. Schnaps­fläsch­lein 0,1 l mit einem Beu­tel Tee befüllt.
  2. Schnaps­fläsch­lein mit geschmacks­neu­tra­lem Schnaps (Kla­rer, Dop­pel­korn, o.ä.) auf­ge­füllt.
  3. Einen Tag zie­hen las­sen.

Beim Aus­schen­ken die Tee­teil­chen durch ein Sieb fil­tern. Wer die Schwe­be­stof­fe auch noch raus­ha­ben will, kann eine Lage Taschen­tuch­pa­pier als zusätz­li­chen Fil­ter im Sieb nut­zen.

Der Hus­ten­tee-Aus­zug schmeckt schon beim ers­ten Expe­ri­men­tier­durch­lauf lecker.

Sie­he auch: Schnaps, der lecker schmeckt

2 Responses to “Schnapsexperimente”

  1. klafuenf sagt:

    Kla­rer Schnaps ange­setzt mit Bron­chi­al­tee. Schmeckt total lecker, aber die Abga­se dürf­ten unter das Kriegs­waf­fen­kon­troll­ge­setz fal­len.

Leave a Reply