Feed on
Posts
Comments
Mit seinem Buch Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderbericht hat der Tourneeveranstalter Berthold Seliger eine umfassende und grundlegende Abrechnung mit dem Musikbusiness vorgelegt. Er nimmt den Leser mit hinter die Kulissen des Kulturbetriebes und zeigt, wie die Musik von einigen wenigen Multis degradiert wird und gleichzeitig als „Staatspop“ zum ideologischen Instrument in einer durchökonomisierten Gesellschaft degeneriert.

Eine Arbeitswelt inszenieren, in der sich Sklaverei wie Freiheit anfühlt: http://www.heise.de/tp/artikel/41/41080/1.html

http://underpop.de/2014/03/11/popakademie-und-co-sklaven-der-kreativwirtschaft/

http://quadratestadt-mannheim.de/2014/03/12/die-dunklen-seiten-von-popakademie-und-co/

Leave a Reply