Feed on
Posts
Comments
Mit sei­nem Buch Das Geschäft mit der Musik – Ein Insi­der­be­richt hat der Tour­nee­ver­an­stal­ter Bert­hold Seli­ger eine umfas­sen­de und grund­le­gen­de Abrech­nung mit dem Musik­busi­ness vor­ge­legt. Er nimmt den Leser mit hin­ter die Kulis­sen des Kul­tur­be­trie­bes und zeigt, wie die Musik von eini­gen weni­gen Mul­tis degra­diert wird und gleich­zei­tig als “Staats­pop” zum ideo­lo­gi­schen Instru­ment in einer durch­öko­no­mi­sier­ten Gesell­schaft dege­ne­riert.

Eine Arbeits­welt insze­nie­ren, in der sich Skla­ve­rei wie Frei­heit anfühlt: http://www.heise.de/tp/artikel/41/41080/1.html

http://underpop.de/2014/03/11/popakademie-und-co-sklaven-der-kreativwirtschaft/

http://quadratestadt-mannheim.de/2014/03/12/die-dunklen-seiten-von-popakademie-und-co/

Leave a Reply