Feed on
Posts
Comments

usa-corporationIn Woodland, North Carolina hat der Stadtrat den Bau einer Solaranlage abgelehnt. Begründet wurde dies damit, dass die Solaranlage die Sonnenenergie in der Region aufsaugen würde. Möglicherweise hatte man Angst vor einer neuen Eiszeit.

Auch ansonsten gab es Berichten von Dörfern, die der üblichen Landflucht zum Opfer vielen und zeitgleich zum Standort von Solaranlagen wurden.

Von der pensionierten Wissenschaftslehrerin Jane Mann wurden folgende Bedenken geäußert:

»Das Solarkraftwerk wird all die Sonnenenergie in der Region verschlucken und damit können die Pflanzen keine Photosynthese mehr machen uns sterben. In der Nähe von Solarpanels sieht man braune, tote Vegetation.«

Ja, unterhalb von Solarpanels kommt kein Sonnenlicht hin. Aber wer würde denn auch Weizen in seinem Keller anbauen?

»Niemand könne sicherstellen, dass Solarkraftwerke keinen Krebs verursachen.«

Nein, Solaranlagen können bei dummen Menschen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, weil sie sich ständig in die Hosen machen.

Der Stadtrat von Woodland stimmte mit drei zu eins gegen den Bau des Solarkraftwerks.

Ich bin mir nicht sicher, ob man eine solche Begründung heutzutage nicht auch in DE oder in unserem Anschlussland AT hören könnte.


Links

2 Responses to “Solaranlage scheitert an Dummheit”

  1. klafuenf sagt:

    Der reale Hintergrund: Menschen, die Angst haben, das sie eine Industrieanlage zulassen, die bei großem Flächenverbrauch kaum Arbeitsplätze bringt. So wie Waffenhersteller und Autobauer.

    http://www.vox.com/2015/12/18/10519644/north-carolina-solar-town

    http://www.treehugger.com/solar-technology/did-woodland-north-carolina-really-ban-solar-farms-because-they-suck-sun.html

Leave a Reply