Feed on
Posts
Comments

Ludwig van Beethoven

Car­los Klei­ber, Baye­ri­sches Staats­or­ches­ter

Live-Auf­nah­me aus der Bay­ri­schen Staats­oper

Gera­de auf Klas­sik­ra­dio die­se Auf­nah­me vom 7. Novem­ber 1983 gehört:

Er macht ein unglaub­lich flot­tes Tem­po, zwingt aber das Orches­ter zu sehr deut­li­chen Akzen­ten der diver­sen Stimm­ein­sät­ze, so dass die Auf­nah­me sehr viel durch­hör­ba­rer daher­kommt.

Dafür wird der 5. Satz in dem unglaub­lich simp­len aber so rich­tig nach »Son­ne bricht durch die Wol­ken nach dem Gewit­ter« in gän­gi­gem Tem­po ange­fan­gen und baut sich nach dem Ein­satz des Blechs im Gegen­satz zu ande­ren Diri­gen­ten nicht zu einem gemüt­li­chen auf-der-Wie­se-lüm­meln, son­dern zu einem eksta­ti­schen Freu­den­tanz auf. Fesch, fesch.

Die Auf­nah­me­qua­li­tät ist arg schlecht, eine Über­spie­lung von einem Ton­band­kas­set­ten­mit­schnitt aus dem Publi­kum her­aus – der Mode­ra­tor sprach von unge­wöhn­li­chen Umstän­den des Mit­schnitts. Nun denn, die Inter­pre­ta­ti­on ist es wert.

Wobei das nicht die ein­zi­ge Auf­nah­me die­ses Stü­ckes mit Car­los Klei­ber am Diri­gen­ten­pult ist, es gibt noch eine von 1953, die völ­lig anders inter­pre­tiert sein soll.

http://www.discogs.com/release/1042631

https://musicbrainz.org/release/eebc3244-1484–47f5-aa54-49b706d97cfb

Leave a Reply