Feed on
Posts
Comments

(Erklä­rung und Bedeu­tung des Begrif­fes »Licht­jahr«)

Wenn Sie in den Nacht­him­mel bli­cken,
sehen Sie die Ster­ne in der Fer­ne.
Sie sehen sie wegen des Lichts,
wel­ches von dort zu Ihnen reist.

Nun dau­ert es eini­ge Zeit für das Licht um hier her zu rei­sen.
Was sie also tun ist, dass Sie die Ster­ne so sehen, wie sie in der Ver­gan­gen­heit waren,
mit der »Men­ge an Zeit«, die es für das Licht gebraucht hat um uns zu errei­chen.
Und je wei­ter und wei­ter die­se Ster­ne ent­fernt sind,
des­to wei­ter zurück bli­cken Sie die­se Zeit.

Nun bli­cken Sie auf einen Stern, der ist – sagen wir mal – sechs­tau­send Jah­re alt.
Stel­len Sie sich Jemand auf die­sem Stern vor, der auf uns blickt,
er wür­de uns sehen, wie wir vor sechs­tau­send Jah­ren waren.
Wel­che von die­sen bei­den Zei­ten ist »Jetzt«?

So sind also Raum und Zeit mit­ein­an­der ver­bun­den.
Wenn wir durch den Welt­raum sehen, bli­cken wir zurück in der Zeit.

Gespro­chen von Prof. Frank Clo­se
http://www.sing365.com/music/lyric.nsf/Temporalia-lyrics-Alan-Parsons-Project/0944978127EEABEA48256A1D00148607
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Close

https://www.youtube.com/watch?v=h9mmpUXJo6w

http://www.examiner.com/article/alan-parsons-releases-box-set-returns-to-cleveland-for-greatest-hits-concert

Leave a Reply