Feed on
Posts
Comments

BBC-HorizonIm Jahr 2014 muss­te die Inter­na­tio­na­le Raum­sta­ti­on zu drei Mal bewegt wer­den, um töd­li­che Stü­cke von Welt­raum­müll zu ver­mei­den, und es gibt ein wach­sen­des Pro­blem mit Satel­li­ten, die auf unge­klär­te Art und Wei­se aus­fal­len. Mit Berich­ten aus ers­ter Hand von Astro­nau­ten und Sach­ver­stän­di­gen, offen­bart Hori­zon das Aus­maß des Pro­blems des Welt­raum­schrott.

Unser Pla­net ist von Hun­der­ten von Mil­lio­nen von Tei­len von Müll umge­ben, die sich mit Geschwin­dig­kei­ten von 17.000 Mei­len pro Stun­de bewe­gen. Zur Zeit inves­tiert die US-Regie­rung eine Mil­li­ar­de Dol­lar, um sie zu ver­fol­gen, und die Unter­neh­men auf der gan­zen Welt ent­wi­ckeln Wege um den Müll zu ent­fer­nen – mit Robo­ter­ar­men, Net­zen und Har­pu­nen. Hori­zon unter­sucht die Wis­sen­schaft hin­ter dem Erfolgs­film Gra­vi­ty und ent­deckt dass die Rea­li­tät weit mehr besor­gend ist, als die Hol­ly­wood-Fik­ti­on.

Am 8. April 2012 fiel der Satel­lit Envi­sat – immer­hin nach mehr als der dop­pel­ten ursprüng­lich ver­an­schlag­ten Lebens­dau­er von fünf Jah­ren – aus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Envisat#Missionsverlauf


Wei­te­re Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltraummüll

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumhaftung

http://www.spektrum.de/news/raumstation-angeschossen/876536

http://www.sz-online.de/nachrichten/wissen/splitter-durchschlaegt-sonnensegel-der-iss-2564556.html

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/weltraum/iss-besatzung-brachte-sich-vor-weltraummuell-in-sicherheit-aid-1.5241078

Leave a Reply