Feed on
Posts
Comments

Türkisches Theater

1975: https://de.wikipedia.org/wiki/Mas-Kom-Yah

1998: Im April 1998 wur­de Erdoğan vom Staats­si­cher­heits­ge­richt Diyarbakır wegen Miss­brauchs der Grund­rech­te und -frei­hei­ten gemäß Arti­kel 14 der tür­ki­schen Ver­fas­sung nach Arti­kel 312/2 des dama­li­gen tür­ki­schen Straf­ge­setz­bu­ches (Auf­sta­che­lung zur Feind­schaft auf Grund von Klas­se, Ras­se, Reli­gi­on, Sek­te oder regio­na­len Unter­schie­den) zu zehn Mona­ten Gefäng­nis und lebens­lan­gem Poli­tik­ver­bot ver­ur­teilt. Anlass war eine Rede bei einer Kon­fe­renz in der ost­ana­to­li­schen Stadt Siirt, in der er aus einem reli­giö­sen Gedicht, das Ziya Gökalp zuge­schrie­ben wur­de, zitiert hat­te:

Die Demo­kra­tie ist nur der Zug, auf den wir auf­stei­gen, bis wir am Ziel sind. Die Mosche­en sind unse­re Kaser­nen, die Mina­ret­te unse­re Bajo­net­te, die Kup­peln unse­re Hel­me und die Gläu­bi­gen unse­re Soldaten.“[8][9]

2002: https://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdoğan

One Response to “Türkisches Theater”

  1. […] « Tür­ki­sches Thea­ter […]

Leave a Reply