Feed on
Posts
Comments

Die Mitverantwortung des Christentums für den Holocaust

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über die christliche Judenfeindschaft und ihre dramatischen Folgen für die jüdische Bevölkerung. Es zeigt, dass der Judenhass schon im Neuen Testament angelegt ist und durch die ersten heiligen Kirchenväter in den christlichen Gesellschaften so gefestigt wird, dass er sich in den folgenden Jahrhunderten bis in die Zeit des Nationalsozialismus und darüber hinaus immer wieder Bahn bricht.

Thematisiert wird auch die Verstrickung beider Großkirchen mit dem
nationalsozialistischen Regime, einschließlich der Rechtfertigungsgrundlage Martin Luthers für die Judenverfolgung im Dritten Reich. Die Quintessenz des Buches ist die Erkenntnis, dass die christliche Judenfeindschaft zwar keine hinreichende, aber sehr wohl eine notwendige Voraussetzung für die Katastrophe des Holocaust war.

Themen:

  • Die Verleugnung jeglicher Verantwortung
  • Die christliche Judenfeindschaft im Neuen Testament
  • Christlicher Antijudaismus: Heilige Konzilien
  • Christlicher Antijudaismus: Auf dem Weg zu den Kreuzzügen
  • Die Inquisitionsorden: Dominikaner und Franziskaner
  • Martin Luther: Der Leitfaden zum Holocaust
  • Katholische Judenhasser: Adolf Hitler, Joseph Goebbels, Heinrich Himmler
  • Die Reinwaschungen der Kirchen nach dem Zusammenbruch der Naziherrschaft
  • 2000 Jahre christlicher Antisemitismus und kein Ende?

106 Seiten Textinhalt + 8 Seiten Quelleninformation, 10 EUR

One Response to “Von Golgatha nach Auschwitz (Begleitband)”

Leave a Reply