Feed on
Posts
Comments

Zwei Jahre Arabellion

Wer am kom­men­den Diens­tag, 23. April 2013 noch nichts vor hat und ger­ne nach Hei­del­berg kom­men möch­te, dem darf ich die­sen Vor­trag an Herz und Ver­stand legen:

Ori­gi­nal­text DAI

Der Beginn der ara­bi­schen Revo­lu­ti­on liegt bereits zwei Jah­re zurück. Die anfäng­li­che Auf­bruchs­stim­mung im ägyp­ti­schen Volk ist ver­flo­gen, die Angst vor einer erneu­ten Dik­ta­tur wächst. Hamed Abdel-Samad war wäh­rend des Umstur­zes im Früh­jahr 2011 in Ägyp­ten und ande­ren ara­bi­schen Staa­ten.

Er zeich­net Ursa­chen und Ver­lauf der Gescheh­nis­se nach und skiz­ziert zwei Sze­na­ri­en, die die euro­päi­schen Län­der ein­mal als wirt­schaft­li­che Gewin­ner, ein­mal als bedroh­te Ver­lie­rer der neu­en Struk­tu­ren im Nahen Osten erschei­nen las­sen – und lie­fert dabei authen­ti­sche und fun­dier­te Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen.

Hamed Abdel-Samad arbei­te­te u.a. für die UNESCO und am Insti­tut für Jüdi­sche Geschich­te und Kul­tur der Uni­ver­si­tät Mün­chen. Er ist Mit­glied der Deut­schen Islam-Kon­fe­renz und zählt zu den pro­fi­lier­tes­ten isla­mi­schen Intel­lek­tu­el­len im deutsch­spra­chi­gen Raum.

—> www.dai-heidelberg.de/content/e2/e212/index_ger.html?veranstaltungs_id=2729&sdate=2013–04-23

Ich selbst hat­te den Genuss ihn zu einer Post­ma­ti­nee am 20. Novem­ber am neu­en Stif­tungs­sitz der Gior­da­no-Bru­no-Stif­tung (gbs) in Ober­we­sel erle­ben zu dür­fen. Man kann sei­ne Ein­schät­zung der mit­tel­fris­ti­gen Zukunft der Ara­bi­schen Revo­lu­ti­on grob so zusam­men­fas­sen: Nach einem unan­ge­neh­men, aber nöti­gen Zwi­schen­spiel in einer iss’lahmischen Theo­kra­tie, kann es zu einer, aus eige­ner Kul­tur gepräg­ten Auf­klä­rung und Moder­ne, kom­men.

Bemer­kens­wert sind nicht nur sei­ne Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und auch sein sehr infor­mel­les Auf­tre­ten im Gesche­hen, son­dern auch sei­ne intel­lek­tu­ell berau­schen­de Ver­qui­ckung ori­en­ta­li­scher bild­haf­ter Aus­drucks­wei­se mit dem brei­ten Spek­trum der deut­schen Spra­che.  Sind es also auf der einen Sei­te die mit­tel­fris­tig trü­ben Per­spek­ti­ven sei­ner Inhal­te, fin­det sich ein erfri­schen­der, krea­ti­ver und treff­si­che­rer Gebrauch von fas­zi­nie­ren­den Sprach­bil­dern im wort­wört­li­chen Sin­ne in sei­nen Wor­ten.

Für mich war die­ser Tag ein ungläu­bi­ger, intel­lek­tu­el­ler Genuss!

—> hpd.de/node/12342

—> hpd.de/node/11940

Hamed Abdel-Samad ist auch im wis­sen­schaft­li­chen Bei­rat der Gior­da­no-Bru­no-Stif­tung (gbs):

—> hpd.de/node/12380

—> www.giordano-bruno-stiftung.de/beirat/abdel-samad-hamed

Er wird auch bei der “kri­ti­schen Islam­kon­fe­renz 2013” in Ber­lin mit von der Par­tie sein:

—> kritische-islamkonferenz.de/programm/

Sowie bei dem Deut­schen Huma­nis­ten­tag 2013 in Ham­burg:

—> deutscher-humanistentag.de

 

One Response to “Zwei Jahre Arabellion”

Leave a Reply