Feed on
Posts
Comments

Mein Kampf

adolf-hitler-mein-kampf-book-380Am 1. Januar 2016 erlöschen, 70 Jahre nach dem Tode des GröFaZ, das Urheberrecht für dieses Mach(t)werk. Damit sind nach deutschen Urheberrecht die Verfügungsgewalt über das Erbe, dass das BunteLand Bayern angetreten hat, erloschen.

Damit ist die bisherige Haltung den Nachdruck dieser Schriftensammlung zu verbieten nicht mehr möglich. Dennoch hat die Regierung des BuntenLandes Bayern angedroht auch gegen eine wissenschaftlich kommentierte Neuauflage Rechtsmittel einzulegen (zum Glück keine Linksmittel).

Gehen wir dennoch aus, dass wir mit einem Jahr Verzögerung diesem Prachtschwein ähem Schinken deutscher (Sch)Wertschöpfung ein zweites Ersterben ermöglicht.



Ach ja, um es noch einmal zu sagen: Das Buch ist NICHT verboten, es darf nur nicht nachgedruckt und öffentlich beworben werden. Also so wie jeder normale Porno.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf#Aktuelle_Rechtslage

Wenn Sie es also jetzt schon mal lesen möchten um ihre Langeweile zu bekämpfen, dann können sie Orignale Auflagen auf Flohmärkten, im Internet kaufen. Darüber hinaus können Sie Übersetzungen in Englisch, Türkisch und Hebräisch kaufen.

Und im Internet finden Sie es ebenso als PDF.


Tipp: Hören Sie sich die Aufzeichnungen der Lesungen von 1973 mit Helmut Qualtinger an. Die gibt es auch auf CD.


Vorschau auf eine kommentierte Ausgabe (Titanic):


Adolf Hitler und Martin Luther

Von Golgatha nach Auschwitz

Zitate von Adolf Hitler

»Luther war ein Riese, er sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen.«

»Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher.«

Die Reichskristallnacht, die nicht ganz zufällig am Vorabend des Geburtstages von Marin Luther stattfindet, kann, inkl. der anderen Repressionen gegenüber die konkurrierende abrahamitische Religion der Juden direkt auf den 7-Punkte-Plan zur Vernichtung der Juden zurückgeführt werden:

  • Man soll ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecken und was nicht verbrennen will mit Erde überhäufen
  • dass man ihre Häuser zerbreche und zerstöre, dafür mag man sie unter ein Dach oder einen Stall tun
  • dass man nehme ihnen alle Barschaft und Kleinod
  • dass man den Juden und Jüdinnen in die Hand gebe Flegel, Axt, Spaten und lasse sie ihr Brot verdienen im Schweiss der Nasen
  • dass wir alle der teuflischen Last der Juden entladen werden

Quelle: »Von den Juden und ihren Lügen« (Martin Luther)

http://bazonline.ch/ausland/europa/Luther-Hitler-die-Kirche-und-die-Juden/story/13099626



Bild von Denis Metz

3 Responses to “Mein Kampf”

Leave a Reply