Schrödingers Katze

Schrödingers Katze

Ein makro-quantenrealistischer Roman in 3 Paralleluniversen von Robert Anton Wilson.

Der treffendste Kommentar dazu in einer Amazon-Rezension: »Mann, was für ein geiler Trip.«

  1. Das Universum nebenan (engl. The Universe Next Door)
  2. Der Zauberhut (engl. The Trick Top Hat)
  3. Die Brieftauben (engl. The Homing Pigeons)

Am besten die 3 Bände in dieser Reihenfolge hintereinander an einem Wochenende durchlesen. Wirksam wie ein Dauersuff, nur ohne organische Nebenwirkungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schrödingers_Katze_(Romantrilogie)

http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Anton_Wilson

http://de.wikipedia.org/wiki/Viele-Welten-Interpretation

Ach nee, das gibt es wirklich. Wir werden also sicher aussterben: http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronizität

Und hier sind die Schaltkreise beschrieben, die in dem Roman immer wieder genannt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Timothy_Leary


Ach du dickes Ei, der hat noch so was geschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatus!

One comment

  1. klafuenf

    Im dritten Teil werden für Körperteile, insbesondere solche mit sexueller Konotation, die Namen von Turbofeministinnen verwendet. So heißen Brüste nunmehr Brownmillers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.