Feed on
Posts
Comments

…war schei­ße gut!

  1. »Das Scheiß­le­ben mei­nes Vaters, das Scheiß­le­ben mei­ner Mut­ter und mei­ne eige­ne Scheiß­ju­gend« von Andre­as Alt­mann. 178 von 214 Bewer­tun­gen geben vol­le Punkt­zahl.
  2. »Dunk­le Mate­rie: Die Geschich­te der Schei­ße« von Flo­ri­an Wer­ner. Eine wun­der­vol­le lite­ra­ri­sche Rei­se durch Sozio­lo­gie, His­to­rie, Psy­cho­lo­gie und Bio­che­mie.
  3. »Hei­li­ge Schei­ße: Wären wir ohne Reli­gi­on wirk­lich bes­ser dran?« von Ste­fan Bon­ner und Anne Weiss. Eben Hei­den­spaß statt Höh­len­qual­len.

One Response to “Das Jahr der Scheißbücher”

  1. […] Brau­ne Mate­rie – die Geschich­te der Schei­ße, Flo­ri­an Wer­ner […]

Leave a Reply