Feed on
Posts
Comments

Lie­be Künst­ler, Gale­ris­ten, Kul­tur­freun­de und Frei­heits­lieb­ha­ber aller Art,

zum drit­ten Mal bereits wird er aus­ge­schrie­ben, der Kunst­preis „Der Fre­che Mario“ – und JETZT wird die Aus­schrei­bungs­frist doch noch ver­län­gert! Die Ver­län­ge­rung hat zwei Grün­de: zum einen, weil die Bewer­bungs­frist in die­sem Jahr voll in die Feri­en­zei­ten von Hoch­schu­len, Aka­de­mi­en und Gale­ri­en gefal­len ist. Und zum zwei­ten, weil just kurz vor Ende der ursprüng­li­chen Bewer­bungs­frist die For­de­rung des Bam­ber­ger Bischofs Schick nach Ver­schär­fung des §166 StGB („Gott und das Aller­hei­ligs­te dürf­ten des­halb in unse­rer Gesell­schaft nicht ver­spot­tet und her­ab­ge­wür­digt wer­den“(…)* durch die im Som­mer­loch düm­peln­den Medi­en ging. Daher also ist der neue Bewer­bungs­schluss – anstatt ursprüng­lich der 15.August (Maria Him­mel­fahrt) – nun­mehr der 29. Sep­tem­ber 2012 (Michae­lis). Bit­te wei­ter­sa­gen, wei­ter­lei­ten!

—> www.frechermario.org

Die Fest­re­de: http://blog.alm.at/frecher-mario-blasphemie-ist-gar-nicht-lustig/

Der freche Mario 2012

 

Ursprüng­lich gestif­tet vom dama­li­gen Vor­sit­zen­den des bfg mÜn­chen wird der Kunst­preis in die­sem Jahr von fünf Orga­ni­sa­tio­nen aus­ge­schrie­ben, finan­ziert und orga­ni­siert. Das sind im ein­zel­nen die Agen­tur 84GHz, der bfg mÜn­chen, die Gior­da­no Bru­no Stif­tung, der IBKA e.V. und die Kul­tur­büh­ne Hin­ter­halt. Die Ziel­set­zung, Teil­nah­me­be­din­gun­gen und alles übri­ge sind im wesent­li­chen unver­än­dert www.frechermario.org. Alle zwei Jah­re wie­der…

Ins Leben geru­fen wor­den ist die­ser Kunst­preis als eine Mög­lich­keit, die For­de­rung nach Abschaf­fung des Para­gra­fen 166 StGB wir­kungs­voll zu unter­strei­chen. In unse­ren moder­nen Zei­ten müs­sen wir hier­zu­lan­de auch aktu­ell wie­der fas­sungs­los mit anse­hen, wie Kunst und Künst­ler von reli­giö­sen Eife­rern ein­ge­schüch­tert und gar mit dem Tod bedroht wer­den, weil sie es wagen, sich mit reli­giö­sen Glau­bens­vor­stel­lun­gen kri­tisch zu befas­sen. Nicht nur Sal­man Rush­die, Ger­hard Hade­rer und ganz aktu­ell Fazil Say und Shahin Naja­fi sind davon betrof­fen… Letz­te­rer lebt mit­ten in Deutsch­land und muß­te auf­grund der anhal­ten­den Mord­dro­hun­gen gegen ihn – mit­hil­fe des Jour­na­lis­ten Gün­ter Wall­raff – unter­tau­chen.

Die dies­jäh­ri­gen Orga­ni­sa­to­ren des Kunst­preis „Der Fre­che Mario“ ver­ste­hen es als ihre Auf­ga­be, sich als huma­nis­ti­sche Demo­kra­ten dafür ein­zu­set­zen, dass Mei­nungs-, Pres­se-, Kunst- und Reli­gi­ons­frei­heit kei­ne hoh­len Flos­keln sind, son­dern nicht hoch genug geach­tet und ver­tei­digt gehö­ren. Schließ­lich sind sie müh­sam genug ins­be­son­de­re gegen die Ver­tre­ter der mono­the­is­ti­schen Reli­gio­nen durch­ge­setzt wor­den. Die Abschaf­fung des Para­gra­fen 166 StGB ist für uns ein Mei­len­stein.

Wie aktu­ell die­se For­de­rung ist belegt allei­ne schon die hohe Anzahl an Bewer­bun­gen um die­sen Preis; bereits im Jahr der ers­ten Aus­schrei­bung waren es fast 700! Der Kunst­preis „Der Fre­che Mario“ möch­te alle Künst­ler und Kul­tur­schaf­fen­den immer wie­der ermu­ti­gen, sich für die die Frei­heit der Kunst ein­zu­set­zen und mit ihren Arbei­ten am dies­jäh­ri­gen Mario teil­zu­neh­men.

Für alle Arten der Unter­stüt­zung, Ver­brei­tung, Bewer­bung bedan­ken wir uns an die­ser Stel­le nach­hal­tig. Spen­den zur Erhö­hung des aus­ge­schrie­be­nen Preis­gel­des sind herz­lich will­kom­men unter dem Stich­wort „Der Fre­che Mario“ auf das Kon­toNr. 1815–801 Post­bank Mün­chen, BLZ 700 100 80. Pla­ka­te und Fly­er kön­nen ger­ne ange­for­dert wer­den.

Und für alle Fra­gen ste­hen wir jeder­zeit zur Ver­fü­gung

freund­li­che Grü­ße

bfg mÜn­chen

Ass­un­ta Tam­mel­leo

-Vor­sit­zen­de-

 

**************************************************************************
Absen­der:
Bund für Geis­tes­frei­heit (bfg) Mün­chen
Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts – gegrün­det 1870
Val­ley­s­tr. 27
81371 Mün­chen
Tel.: 089 / 77 59 88
Fax: 089 / 24 40 78 60
info@bfg-muenchen.de
www.bfg-muenchen.de
**************************************************************************

Leave a Reply