Feed on
Posts
Comments

Die beleidigte Krische

1985 beschrieb ein Stu­die­ren­der auf einem Flug­blatt die römisch-katho­li­sche Kir­che als »größ­te Ver­bre­cher­or­ga­ni­sa­ti­on aller Zei­ten«.

In dem fol­gen­den Pro­zess trat Karl­heinz Desch­ner als Sach­kun­di­ger für die Ver­tei­di­gung des Stu­die­ren­den auf.

»Nach inten­si­ver Beschäf­ti­gung mit der Geschich­te des Chris­ten­tums ken­ne ich in Anti­ke, Mit­tel­al­ter und Neu­zeit, ein­schließ­lich und beson­ders des 20. Jahr­hun­derts, kei­ne Orga­ni­sa­ti­on der Welt, die zugleich so lan­ge, so fort­ge­setzt und so scheuß­lich mit Ver­bre­chen belas­tet ist wie die christ­li­che Kir­che, ganz beson­ders die römisch-katho­li­sche Kir­che.«

Nach sei­nen Aus­füh­run­gen war der Fall klar. Der Stu­die­ren­de wur­de nicht ver­ur­teilt.

Links

http://www.ahriman.com/buecher/flug02.htm

http://berufsbeleidigt.de/groesste-verbrecherorganisation-aller-zeiten/

Sie­he auch Such­be­griff »Kin­der­fi­cker­sek­te«.

One Response to “Die beleidigte Kirche (Karlheinz Deschner)”

Leave a Reply