Feed on
Posts
Comments

Marian Stamp Dawkins, 1993

Originaltitel: Through Our Eyes Only? The Search for Animal Consciousness

Bevor man sich an die Fragen rund um das menschliche Bewusstsein macht, ist es hilfreich sich auf die Spuren des Bewusstseins von Tieren zu machen.

Marian Stamp Dawkins tut dies in einer angenehm lesbaren Form, die an einen dramaturgisch aufbereiteten längeren Kriminalroman erinnert. Erst stellt sie ein Verhalten vor, so dass man ein intelligentes Verhalten dahinter sieht. Dann setzt sie zu einer Erklärung an, die dieses intelligent wirkende Verhalten auf eine einfache Reiz-Reaktion-Entscheidung zurückführt. Man wird also immer auf eine falsche Fährte geführt.

Man kann sich fragen, ob die angenehme Sprache und die dramaturgische Aufbereitung aus der gemeinsamen Studienvergangenheit mit Richard Dawkins stammt, oder von einem der Beiden eingebracht wurde und der andere Partner sie übernommen hat. Oder sie haben sich wie gute Partner gemeinsam zu Edelsteinen der Textkunst geschliffen.

http://www.amazon.de/Entdeckung-tierischen-Bewusstseins-Marian-Dawkins/dp/3860252038/ref=sr_1_1

English Books: http://www.amazon.de/Marian-Stamp-Dawkins/e/B001ITYB20

https://edge.org/conversation/what-do-animals-want


On The Author

http://en.wikipedia.org/wiki/Marian_Dawkins

http://www.zoo.ox.ac.uk/people/view/dawkins_m.htm

http://users.ox.ac.uk/~snikwad/

Leave a Reply