Feed on
Posts
Comments

Die lebende Viehzucht

Solarschnecke

»Diese Seeschnecke ist solargetrieben. Sie isst Algen und baut die Chloroplasten der Algen in ihr eigenes Gewebe ein. Schließlich hört sie komplett auf zu essen und lebt nur von der Energie der Sonne.«

Merke: Dumm und unfähig darf Leben sein, es muss sich nur zu helfen wissen. Tja, und wenn Schnecken das ohne Nachtdenken einfach so schaffen. Klar, dass wir auch intelligenzfrei zum Mond fliegen können – nur beim Mars ist es etwas schwieriger… mal darüber nachtdenken.

Weitere Tiere, die Photosynthese nutzen:

3 Responses to “Die lebende Viehzucht”

  1. klafuenf sagt:

    Es gibt da nur ein kleines Problem. Der ganze Lebenszyklus dauert ca. 1 Jahr. Und die Genetik, dass die Schnecke die Chloroplaste/Grünalgen nicht verdaut, sondern sogar füttert, stammt von einem Virus. Und dieser Virus beginnt am Ende des Zyklus sich zu vermehren und tötet die Schnecke um sich danach weiter zu verbreiten.

  2. klafuenf sagt:

    Da man jetzt das Dreigestirn Schnecke-Virus-Grünalge kennt, könnte man sich in der Tat bemühen die genaue Genetik zu finden und dies an einem uns näheren Modellorganismus versuchen.

Leave a Reply