Feed on
Posts
Comments

Happy Human logoIn den letzten Jahren konnte ich einige Trauerfeiern erleben. Davon sind mir nur die persönlichen Ansprachen der Angehörigen und eine einzige, säkulare Trauerrede positiv in Erinnerung geblieben.

Jetzt also der Anlauf selbst für eine Qualitätsverbesserung zu sorgen.


Trend in den USA

Immer mehr junge Menschen der Generation Y lassen sich von ihren Freunden trauen: http://www.cbsnews.com/news/millenials-asking-friends-to-officiate-weddings-over-religious-figures/


Der physikalische Blickwinkel

Der Anfang: Die Sterne starben, damit wir leben können.

Das Ende: Energie geht niemals verloren.


Ausbildungsmöglichkeiten

Der humanistische Landesverband Nordrhein-Westfalen bietet gelegentlich Weiterbildungen mit Abschlussprüfung an: https://www.hvd-nrw.de/feste-und-feiern

http://www.freigeist-weimar.de/beitragsanzeige/von-einer-humanistischen-totengedenkfeier-in-stuttgart/


Siehe auch:

Fachverband für weltliche Bestattungs- und Trauerkultur e.V. (http://tod-kultur.org)

http://www.diesseits.de/aktuelle-ausgabe/1409522400/ohne-hokuspokus-esoterik-oder-mischmasch-0

http://www.feierredner.de/mitglieder-ifbf.html

Emanzipationsfeier: http://www.hvd-in-hamburg.de/weltliche-feiern/emanzipationsfeier/

http://www.humanist.de/religion/trauerfeiern.html

http://www.wdr5.de/sendungen/lebenszeichen/ritualeohnereligion100.html


Seltsamer Artikel: http://www.vice.com/de/read/euer-vater-war-ein-saeufer-grabredner-sind-die-neuen-humanisten-289


http://kath.net/news/49870

3 Responses to “Seminare für humanistische Feiersprecher”

  1. klafuenf sagt:

    FLG Pfalz sucht TrauerrednerIn auf Honorarbasis

    Zur Unterstützung der Landessprecherin und der weiteren freien SprecherInnen, die für die FLG Pfalz auf Honorarbasis tätig sind, suchen wir eine Person als nebenberufliche TrauerrednerIn auf Honorarbasis.

    Wichtig sind Einfühlungsvermögen, rhetorisches Geschick und Kompetenz im Umgang mit emotional belastenden Situationen sowie zeitliche und räumliche Flexibilität. Eine freireligiös-humanistische Überzeugung ist Voraussetzung.

    Die Tätigkeit wird eigenverantwortlich ausgeübt. Wir helfen bei der Einarbeitung und Fortbildung.

    Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Landessprecherin Renate Bauer (über die Geschäftsstelle unter Tel. 0621 512582 oder eMail pfalz@freireligioese.de.)

    http://www.freireligioese-pfalz.de/aktuell.htm#tr

  2. klafuenf sagt:

    Humanistische Feiersprecher haben keinen Verkündigungsauftrag und können sich in Gänze um das Anliegen zum Wohle der Hinterbleibenen kümmern.

Leave a Reply