Feed on
Posts
Comments

Hraunfossar

Das Sta­peln von Stei­nen zu Beginn einer Rei­se hat in Ísland eine alte Tra­di­ti­on. Im süd­öst­li­chen Bereich des Hring­ve­gur dürf­te an einem Rast­platz mitt­ler­wei­le eine statt­li­che Pyra­mi­de ent­stan­den sein; Und dort passt das auch gut hin.

Eini­ge die­ser Stein­py­ra­mi­den wur­den auch auf­ge­schich­tet um im Nebel die ori­en­tie­rung zu erleich­tern.

Den­noch: Anku­cken, Pho­to­gra­phie­ren und bit­te KEINE wei­te­ren Stei­ne dazu legen.

Das Are­al der Hraun­fos­sar (Lava­fäl­le) ist der Beschil­de­rung nach pri­va­ter Grund, der von den nut­zen­den Bau­ern neben ihrer Erwerbs­tä­tig­keit betreut wird. Daher auch die Bit­te ihnen die Arbeit nicht noch mit eigen­mäch­ti­gen Ein­grif­fen zu erschwe­ren.

Daher mein Tipp: Anfah­ren, zu Fuß zum Quell mar­schie­ren und den lan­gen Weg an dem unglaub­lich beein­dru­cken­den, ultrab­rei­ten Phä­no­men zum aus­gie­bi­gen Betrach­ten nut­zen.

https://guidetoiceland.is/history-culture/7-reasons-icelanders-hate-tourism-in-iceland

Leave a Reply