Feed on
Posts
Comments

»iGEM« ist ein internationaler Wettbewerb der »synthetischen Biologie« für Studierende. In der synthetischen Biologie geht es darum, Oranismen zu schaffen, die es so in der »freien Wildbahn« nicht gibt.

Das beginnt bei Hefen, die aus Pflanzen Diesel erzeugen über Bakterien, die aus dem Klärschlamm im Solarreaktor Wasserstoff erzeugen und schließlich Ziegen, die hochwertiges Spinneneiweiß erzeugen – aber nur wenn sie Milch geben (laktieren).

Das solche seltsamen Phantasien von der Natur durchaus vorgegeben sind zeigen extremophile Lebewesen (die z.b. in kochender, schwefliger Säure aus vulkanischen Quellen oder auf den Atomreaktor-Brennstäben in den Abklingbecken leben)  oder diese Mikroben, die überall in der Welt im Freiland schon lange zu Hause sind: Erdölfressende Bakterien*.

Jenseits der allgemeinen Sicherheitsaspekte wie Missbrauch der Technologie zu zerstörerischen Zwecken, Ausbruch von gefährlichen Organismen aus Laboren und Ausbringen von Lebensformen ohne Vermehrungsbremse in die Umwelt, dürfte in Europa und speziell in Deutschland der Anti-Gen-Wahn die Diskussion anheizen und einen nützlichen Forschungsfortschritt möglicherweise ausbremsen. Wie in der Stammzellenforschung auch.

TTBE: Biobrick, Biopart, Sicherheitsmaßnahmen

http://igem.org

http://2013.igem.org/Team:Heidelberg/HumanPractice/BroadPublic

http://de.wikipedia.org/wiki/IGEM

http://de.wikipedia.org/wiki/Synthetische_Biologie

Informationsseite der Universität Heidelberg:
http://www.bioquant.uni-heidelberg.de/igem.html

Das Heidelberger Team von 2013:
https://www.facebook.com/pages/IGEM-Team-Heidelberg-2013/265102553624765
http://2013.igem.org/Team:Heidelberg.

Beitrag in BIOspektrum (PDF): http://www.biospektrum.de/blatt/d_bs_pdf&_id=1223337

Themendossier »synthetische Biologie«:
http://www.biotechnologie.de/BIO/Navigation/DE/Hintergrund/themendossiers,did=164006.html?listBlId=74638&

Beim Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ):
https://www.life-science-lab.org/cms/index.php/synthbio.html

Passend dazu der Dokumentarfilm der BBC von 2012 »Playing God«:
http://docuwiki.net/index.php?title=Playing_God
http://www.sciencedump.com/content/playing-god-bbc-doc
http://www.youtube.com/user/BBCHorizonPlayingGod
http://www.sciencedump.com/content/bulletproof-skin-made-genetically-modified-goat-milk
http://www.mnn.com/green-tech/research-innovations/photos/12-bizarre-examples-of-genetic-engineering/web-spinning-goats

 

* Erdölfressende Bakterien

http://www.wissenschaft-im-dialog.de/aus-der-forschung/schon-gewusst/detail/browse/1/article/schon-gewusst-dass-meeresbakterien-erdoel-fressen-koennen.html

http://www.forschungsexpedition.de/generator/wj2009/de/02__Forschungsfragen/__Zeitstrahlfragen/074__Fressen_20Bakterien_20_C3_96l_3F,np%3D13338.html

http://www.mare.de/index.php?article_id=1712

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/synthetische-biologie-leben-erschaffen-nach-dem-lego-prinzip-a-820865.html

http://www.dfg.de/dfg_magazin/forschungspolitik_standpunkte_perspektiven/synthetische_biologie/

http://www.m2p-labs.com/system_synthetic_biology/

http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/167146/index.html

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/02/27/aufklarung-uber-gentechnik-verboten-niedersachsen-schafft-schulerlabor-hannovergen-ab/

http://scienceblogs.de/weitergen/2013/01/verruckte-amateurbiologen-zuchten-killerviren-in-garagenlaboren/

http://cre.fm/cre143-biohacking

http://www.spektrum.de/alias/biotechnologie/unser-kleines-gen-labor/1153300

http://www.sueddeutsche.de/wissen/biohacking-killerviren-aus-dem-heimlabor-1.127403-3

http://www.sueddeutsche.de/wissen/synthetische-biologie-leben-massgeschneidert-1.173011

Buchvorstellung »Biohacking«

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/04/08/biohacking-gentechnik-in-der-garage/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/2043944/

http://www.zeit.de/2010/22/N-Biologie-Studentenwettbewerb

 


Donnerstag, 24. Oktober 2013 · 18:00

Universität Heidelberg, Bioquant

Im Neuenheimer Feld 267 · 69120 Heidelberg

http://www.bioquant.uni-heidelberg.de

  1. 18:00 Uhr – Begrüßung – iGEM Team
  2. 18:05 Uhr – Einführung in die synthetische Biologie – iGEM Team
  3. 18:15 Uhr – Einführung: Die neue Schöpfung – Olaf Fritsche, Autor
  4. 18:30 Uhr – Das Heidelberger iGEM Projekt – iGEM Team
  5. 18:45 Uhr – Heidelberger SynBio Projekt
  6. 19:00 Uhr – Stefan Dewald, Säkulare Humanisten Rhein-Neckar
  7. 19:15 Uhr – Reinhard Heil, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse am Karlsruher Institut für Technologie
  8. 19:30 Uhr – Dr. Dirk Lachenmeier, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg
  9. 19:45 Uhr – Zusage ausstehend

Zwischen den Vorträgen werden Fragen aus dem Publikum beantwortet, die in Form von Karteikarten gestellt werden können.


Notizen

Falsche Weltbilder (Buchtipp: Krank durch gesunde Ernährung): Wenn es aus der Natur kommt, ist es harmlos, gesund – wenn es aus der BASF kommt giftig.

Falsche Größenordnungen

Ideologisch biologistische Pauschalablehnung der Gentechnik in DE, Sippenhaft – biologistische Sichtweise (typisch für religiöse Menschen)

Pauschalisierungen

In der Kreuzung St.-Florians-Prinzip und Kopf in den Sand stecken hilft nicht weiter.

„Wer einen gefährlichen Keim haben möchte, kann einfach auf die nächste Kuhweide gehen und sich Milzbrandsporen aus dem Erdreich isolieren.“

http://en.wikipedia.org/wiki/Means,_motive,_and_opportunity

http://www.toni-hofreiter.de/gentechnik.phphttp://www.toni-hofreiter.de/ansicht.php?veranst_id=425

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article6624251/Angstmachern-darf-man-nicht-das-Feld-ueberlassen.html

One Response to “iGEM auch in deiner Nähe”

  1. klafuenf sagt:

    Da wird Kritik an Unternehmenspolitik (wobei man steriles Saatgut, das sterile Pflanzen wachsen lässt schon seit vielen Jahrzehnten hat) mit den dumpfen Ängsten uninformierter, verunsicherter Menschen zu einer pauschalen Sülze der Ablehnung vermengt.

Leave a Reply