Feed on
Posts
Comments

Donnerstag, 5. Juni 2014 · 20:00 Uhr

Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI), Großer Saal · Sofienstraße 12 · 69115 Heidelberg

Religionspolitik zwischen Ausgrenzung und Anerkennung (Podiumsdiskussion)

Wen wundert es, dass die meisten Menschen hierzulande den Islam nicht unbedingt mit dem Wort »liberal« in Verbindung bringen, wenn die Massenmedien diese Religion größtenteils mit negativen Etiketten belegen? In diesem Vortrag sollen dagegen die Eckpfeiler einer Strömung erläutert werden, die man als »islamischen Liberalismus« bezeichnen kann und die viel zu häufig übersehen wird, auch von MuslimInnen.

Teilnehmer

  • Mouhanad Khorchide, Leiter Zentrum für Islamische Theologie, Professor für Islamische Religionspädagogik, Münster
  • Lale Akgün, Diplom-Psychologin und Politikerin, ehemalige Islambeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion
  • Moussa Al-Hassan Diaw, Diplom-Pädagoge, Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück
  • Paula Schrode, Professorin für Religionswissenschaft und Islamische Gegenwartskulturen, Universität Bayreuth

Veranstalter

Das DAI in Kooperation mit dem AK Säkulare Grüne, AK Laizist*innen in der SPD Heidelberg und der Muslimischen Studierenden Gruppe (MSG).

http://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/islam-made-germany-7407/

Diese Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/ical/event.php?eid=270400503131142

Die Diskussion auf u2b

Leave a Reply