Feed on
Posts
Comments

Karottenkuchen

Vorbemerkung

Dieses Rezept ist angelehnt an diesen zweifelhaften Artikel: http://de.wikibooks.org/wiki/Kochbuch/_R%C3%BCblitorte

Zutaten

Grundteig:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mandeln und/oder Haselnüsse, gemahlen*
  • 100–200 g Butter**
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 6 Eier, getrennt in Eigelb und Eiweiß (zum schaumig schlagen)
  • 400 g geriebene Karotten

Würzmischung:

  • 1 Prise Salz
  • 1 Nelke
  • ca. 1 flacher TL Ingwer, gemahlen.
  • ca. ½ flacher TL Zimt, gemahlen
  • ein paar Krümel Kardamom, oder eine kräftige Prise als Pulver
  • wenig Piment, gemahlen
  • geriebene Zitronenschale***

Teigfärbung, falls gewünscht in die Würzmischung geben:

  • ca. ½ flacher TL Kurkuma

Teig herstellen

Würzmischung mörsern. Die Nelke soll gar nicht ganz geschredert sein und wird auch abgesiebt. Das Salz soll als Schmirgel dienen. Hauptaroma sollte der Ingwer sein, der zusammen mit der Zitrone die Karotten ergänzt.

Karotten reiben und Zitronenschale von Zitrone oder als Backzutat drüber geben.

Grundteig OHNE Eiweiß mit der abgesiebten(!) Würzmischung vermischen. Dann Kartotten etc. dazumischen und gut verrühren (Knethaken).

Eiweiß schaumig schlagen und vorsichtig von Hand unter den Teig heben.

Backform ausfetten, evtl. mit Nüssen/Mandeln/Mehl noch ausstäuben.

Teig gleichmäßig in die Form einlaufen lassen.

Backen und Verzieren

ca. 70 min bei 170 °C. Wenn nicht ganz durch, die Temperatur NICHT erhöhen, sondern länger drin lassen.

Wenn fertig, nach Belieben glasieren. Ich nehme dazu selber gekochte Kunterbunt-Marmelade mit allerlei Früchteresten aus der Küche.

* Anteil Mandeln/Haselnüsse je nach persönlicher Geschmacksvorliebe oder vorhandener Packungsgröße. Vorschlag: 100 g Packung Haselnüsse + 150 g aus Großpackung Mandeln dazuwiegen.

** in dem Rezept wird angegeben, dass die Butter weggelassen werden kann, aber die Konsistenz des Teiges wird dann wie Krümel. Ich habe Kuchen mit ca. 100 g Butter, aber auch ca. 200 g Butter gemacht. Die restlichen 50 g Butter sind für das Ausschmieren der Backform genutzt worden.

*** Es geht um das Zitronenöl als Aroma. In manchen Rezepten wird auch angegeben die Zitrone noch auszupressen und ebenfalls in den Teig zu geben; meiner Erfahrung nach ist das aber zuviel Flüssigkeit. Ich helfe mit 2 – 4 Spritzern Zitronenaroma nach, das hängt aber von den Karotten ab.

Leave a Reply