Feed on
Posts
Comments

Karottenkuchen

Vor­be­mer­kung

Die­ses Rezept ist ange­lehnt an die­sen zwei­fel­haf­ten Arti­kel: http://de.wikibooks.org/wiki/Kochbuch/_R%C3%BCblitorte

Zuta­ten

Grund­teig:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Man­deln und/oder Hasel­nüs­se, gemah­len*
  • 100 – 200 g But­ter**
  • 1 Päck­chen Back­pul­ver
  • 6 Eier, getrennt in Eigelb und Eiweiß (zum schau­mig schla­gen)
  • 400 g gerie­be­ne Karot­ten

Würz­mi­schung:

  • 1 Pri­se Salz
  • 1 Nel­ke
  • ca. 1 fla­cher TL Ing­wer, gemah­len.
  • ca. ½ fla­cher TL Zimt, gemah­len
  • ein paar Krü­mel Kar­da­mom, oder eine kräf­ti­ge Pri­se als Pul­ver
  • wenig Piment, gemah­len
  • gerie­be­ne Zitro­nen­scha­le***

Teig­fär­bung, falls gewünscht in die Würz­mi­schung geben:

  • ca. ½ fla­cher TL Kur­ku­ma

Teig her­stel­len

Würz­mi­schung mör­sern. Die Nel­ke soll gar nicht ganz geschre­dert sein und wird auch abge­siebt. Das Salz soll als Schmir­gel die­nen. Haupt­aro­ma soll­te der Ing­wer sein, der zusam­men mit der Zitro­ne die Karot­ten ergänzt.

Karot­ten rei­ben und Zitro­nen­scha­le von Zitro­ne oder als Back­zu­tat drü­ber geben.

Grund­teig OHNE Eiweiß mit der abge­sieb­ten(!) Würz­mi­schung ver­mi­schen. Dann Kar­tot­ten etc. dazu­mi­schen und gut ver­rüh­ren (Knet­ha­ken).

Eiweiß schau­mig schla­gen und vor­sich­tig von Hand unter den Teig heben.

Back­form aus­fet­ten, evtl. mit Nüssen/Mandeln/Mehl noch aus­stäu­ben.

Teig gleich­mä­ßig in die Form ein­lau­fen las­sen.

Backen und Ver­zie­ren

ca. 70 min bei 170 °C. Wenn nicht ganz durch, die Tem­pe­ra­tur NICHT erhö­hen, son­dern län­ger drin las­sen.

Wenn fer­tig, nach Belie­ben gla­sie­ren. Ich neh­me dazu sel­ber gekoch­te Kun­ter­bunt-Mar­me­la­de mit aller­lei Früch­te­res­ten aus der Küche.

* Anteil Mandeln/Haselnüsse je nach per­sön­li­cher Geschmacks­vor­lie­be oder vor­han­de­ner Packungs­grö­ße. Vor­schlag: 100 g Packung Hasel­nüs­se + 150 g aus Groß­pa­ckung Man­deln dazu­wie­gen.

** in dem Rezept wird ange­ge­ben, dass die But­ter weg­ge­las­sen wer­den kann, aber die Kon­sis­tenz des Tei­ges wird dann wie Krü­mel. Ich habe Kuchen mit ca. 100 g But­ter, aber auch ca. 200 g But­ter gemacht. Die rest­li­chen 50 g But­ter sind für das Aus­schmie­ren der Back­form genutzt wor­den.

*** Es geht um das Zitro­nen­öl als Aro­ma. In man­chen Rezep­ten wird auch ange­ge­ben die Zitro­ne noch aus­zu­pres­sen und eben­falls in den Teig zu geben; mei­ner Erfah­rung nach ist das aber zuviel Flüs­sig­keit. Ich hel­fe mit 2 – 4 Sprit­zern Zitro­nen­aro­ma nach, das hängt aber von den Karot­ten ab.

Leave a Reply