Feed on
Posts
Comments

Montagsdepression extra

  1. Der VÖPNV* streikt => Fuß­marsch ist ange­sagt, also kos­ten­lo­ses Kreis­lauf­trai­ning (auch wenn ich dabei meist gera­de­aus gegan­gen bin).
  2. Ers­ter Arbeits­tag nach dem Urlaub.
  3. Die übli­che Mon­tags­de­pres­si­on.
  4. 370 neue E-Mails, ich kann also gar nicht arbeits­los wer­den
  5. Und gleich wie­der super-drin­gend, super-wich­tig Muss-heu­te-fer­tig-wer­den-Zeug. Ich muss also gar nicht nacht­den­ken, was zu tun ist.
  6. Dass die Son­ne in hef­ti­gen Strö­men scheint ist da nur noch eine bedeu­tungs­lo­se Mar­gi­na­lie.

Da muss ich mich doch selbst zitie­ren mit einem Spruch von 1996:
»Wenn jemand in die­sen Tagen viel zu tun hat, dann ist das meis­tens ein gutes Zei­chen.«

* Ver­spä­te­ter Öffent­li­cher Per­so­nen-Nah-Ver­kehr

Leave a Reply